A 1: Grundhafte Erneuerung zwischen den Anschlussstellen Pansdorf bis Neustadt i.H. Mitte, Richtungsfahrbahn Nord; Start der Arbeiten ab Montag, den 19. April 2021; Auffahren an der Anschlussstelle Eutin, Richtungsfahrbahn Süd, kurzzeitig gesperrt 

Die Autobahn GmbH des Bundes, Nord, Außenstelle Lübeck, teilt mit, dass die Bauarbeiten auf der A 1 zwischen den Anschlussstellen (AS) Pansdorf bis Neustadt i.H. Mitte ab Montag, den 19. April 2021 beginnen.

 Platzhalter

Auf einer Gesamtlänge von 9,6 km erhält die Autobahn eine grundhaft erneuerte Fahrbahn auf der Richtungsfahrbahn (RiFa) Nord, eine neue Entwässerung im Mittelstreifen sowie neue Fahrzeugrückhaltesysteme. Auch die AS Scharbeutz und Eutin werden erneuert. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für Anfang Dezember 2021 geplant. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 21 Mio. Euro.

Zu Beginn der Bauarbeiten ist es erforderlich das Auffahren an der AS Eutin in Fahrtrichtung Lübeck für die Zeit vom 19. April bis zum 28. April 2021 zu sperren. Ein Abfahren ist jedoch möglich. Hier wird eine provisorische Zufahrt für die Dauer der Baumaßnahmen errichtet. Der auffahrende Verkehr in Fahrtrichtung Lübeck wird über die Umleitungsstrecke U 102a zur AS Scharbeutz geleitet.

Im Anschluss beginnen die Arbeiten an der Mittelstreifenentwässerung bis voraussichtlich Ende Juli. Alle Anschlussstellen sind in diesem Zeitraum uneingeschränkt nutzbar.

Über weitere aktuelle Verkehrsführungen werden wir zeitnah informieren.


Pressekontakt:
Susann Sommerburg
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord - Außenstelle Lübeck -
Stabsbereich Kommunikation

Mobil: 0162 237 36 24
susann.sommerburg[at]autobahn[dot]de
www.Autobahn.de/Nord

Zurück an den Seitenanfang