A 255 – Reparatur eines Lamellenbruchs Fahrtrichtung Bremen, zwischen der AS Hamburg-Elbinsel und dem AD Norderelbe am Montag 22.3., seit 9:00 Uhr bis voraussichtlich morgen, 23.3.2021, 18:00 Uhr

Auf der A 255 ist eine Fahrbahnübergangskonstruktion – eine Stahllamelle – im Hauptfahrstreifen gebrochen. Diese muss schnellstmöglich repariert werden, um Unfallschäden zu verhindern. Der Schaden am Übergang der Strecke zum betreffenden Brückenbauwerk wurde am Freitag entdeckt und der schadhafte Bereich entsprechend abgesichert. Die Reparaturarbeiten sind heute, am Montag 9:00 Uhr, gestartet und können, nach der erfolgten Schadensbegutachtung voraussichtlich morgen gegen 18:00 Uhr abgeschlossen werden.

 Platzhalter

Um die schadhafte Konstruktion reparieren zu können, muss der Hauptfahrstreifen gesperrt werden. Die Arbeiten werden überwiegend unter der Brücke durchgeführt. Um die Arbeiten jedoch ausführen zu können, darf der Hauptfahrstreifen im Bereich der Schadstelle nicht belastet und somit nicht genutzt werden.

Stadtauswärts stehen den Nutzern somit zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Nutzer können auch auf die B 75 auszuweichen, um Richtung Süden zu gelangen. In diesem Fall fahren die Nutzer über die Ausfahrt
HH-Elbinsel auf die B 75 und über die Ausfahrt Kornweide zurück zur Anschlussstelle (AS) HH-Stillhorn auf die A 1.

Hintergrund:
Die sogenannten Fahrbahnübergangskonstruktionen oder auch umgangssprachlich „Lamellen“ genannt, überdecken den Spalt zwischen der „freien Strecke“ und einer Brücke. Diese „Dehnungsfugen“ werden benötigt, um das Zusammenziehen bei Kälte und Ausdehnen bei Wärme der Brückenbauwerke aufzunehmen. Fahrbahnübergänge sind bauliche Spezialkonstruktionen aus Spezialstahl, die die beschriebenen „Fugen“ überdecken und die dynamische Belastung der darüber fahrenden Fahrzeuge aufnehmen können. 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Veronika Boge
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord

Mobil: 0162 236 9253
Telefon: 040 428 26 - 2869

presse.nord[at]autobahn[dot]de
www.autobahn.de
Twitter AdB_Nord

 

Zurück an den Seitenanfang