A 3/A 9, Beginn der Bauarbeiten am Autobahnkreuz Nürnberg

Am Montag, den 20. Juni 2022, beginnen die Arbeiten für den Ersatzneubau der Brücke, welche die A 9 am Autobahnkreuz Nürnberg über die Äste der A 3 führt.

A 3/A 9, Beginn der Bauarbeiten am Autobahnkreuz Nürnberg Platzhalter

28/22

 

Mit der Baumaßnahme startet die Autobahn GmbH des Bundes im Bereich der Niederlassung Nordbayern, Außenstelle Fürth, ein weiteres Brückengroßprojekt mit einem Kostenvolumen von ca. 30 Millionen Euro.

Das Bauwerk, welches aus dem Jahr 1969 stammt, überführt die Bundesautobahn A 9 im Zuge des Autobahnkreuzes Nürnberg über die Äste der Bundesautobahn A 3. In einer Höhe von ca. 6,50 m fahren so die Fahrzeuge der A 9 auf einem etwa 172 m langen Bauwerk über die Äste der A 3, kurz bevor die beiden Fahrbahnen ineinander münden.

Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wird das neue Bauwerk in Seitenlage gebaut. Das heißt, dass sobald das neue Bauwerk im Winter kommenden Jahres fertiggestellt ist, der Verkehr über das neue Bauwerk geführt wird und danach das Alte abgebrochen werden kann. Insgesamt wird mit einer Fertigstellung bis Mitte 2024 geplant.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter: www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_Nby

Zurück an den Seitenanfang