A 6, Beginn der Bauarbeiten an der Anschlussstelle Ansbach

Ab Montag, den 03.05.2021, beginnen die Vorarbeiten für den im Herbst beginnenden Ersatzneubau des Brückenbauwerkes an der Anschlussstelle Ansbach

 Platzhalter

An der Anschlussstelle Ansbach kreuzt die Bundesautobahn A 6 die Bundesstraße B 13 und ermöglicht durch ihre Anschlussrampen eine überregionale Anbindung des fränkischen Seenlands, sowie die direkte Erreichbarkeit des Regierungssitzes von Mittelfranken.

Bei dem im Jahr 1974 erbauten Bauwerk ist ein Neubau unumgänglich. Eine Sanierung des Bauwerks ist technisch nicht möglich.

Deswegen beginnen ab Montag, den 3. Mai, die vorbereitenden Maßnahmen für den im Herbst beginnenden Ersatzneubau des Kreuzungsbauwerks. Die Bauzeit wird sich voraussichtlich bis Ende 2023 erstrecken.

Während sich die Verkehrsführungen auf der Autobahn bis Herbst dieses Jahres, abhängig von den anstehenden Arbeiten ändern, aber kaum merkbare Auswirkungen auf den Autobahnverkehr haben, muss der Radweg entlang der B 13 komplett gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet und vor Ort ausgeschildert.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de




Zurück an den Seitenanfang