A 6, Sperrung der Hauptfahrbahn zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Anschlussstelle Schnelldorf in Fahrtrichtung Heilbronn

Im Zuge des 6-streifigen Ausbaus der A 6 zwischen der Landesgrenze Baden-Württemberg/Bayern und dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim muss die Hauptfahrbahn zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Anschlussstelle Schnelldorf in Fahrtrichtung Heilbronn von Donnerstag, den 31.08.2023, ab ca. 20:30 Uhr bis Freitag, den 01.09.2023, ca. 5 Uhr gesperrt werden.

A 6, Sperrung der Hauptfahrbahn zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Anschlussstelle Schnelldorf in Fahrtrichtung Heilbronn Platzhalter

Nr. 40/23

Die Sperrung ist notwendig, um die vorhandenen und aktuell stark geschädigten Mittelstreifenüberfahrten kurzfristig in den Überleitungsbereichen zu sanieren.

Die Umleitung wird ab dem Kreuz Feuchtwangen-Crailsheim eingerichtet. Die Verkehrsströme von der A7 aus beiden Richtungen sowie von der A6 aus Nürnberg kommend werden zur Anschlussstelle Feuchtwangen-West und über die Bedarfsumleitung U74 zur Anschlussstelle Schnelldorf geleitet, wo wieder auf die A6 Richtung Heilbronn aufgefahren werden kann.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht und Geduld im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @adb_nordbayern

Zurück an den Seitenanfang