A 6, Trägereinhub an der Anschlussstelle Ansbach

Von Samstag, den 16. Juli auf Sonntag, den 17. Juli werden die Fertigteilträger an der Anschlussstelle Ansbach eingehoben.

A 6, Trägereinhub an der Anschlussstelle Ansbach Platzhalter

Nr. 32/22

Seit Mai 2021 laufen die Bauarbeiten an der Anschlussstelle Ansbach. Von Samstag, den 16. Juli auf Sonntag, den 17. Juli steht mit dem Einhub der Fertigteilträger ein wichtiger Meilenstein für den Ersatzneubau des ersten Teilbauwerks bevor.

Für die Montage der Träger wird die B 13 am 16. Juli ab 20 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr am 17. Juli gesperrt.

Die Arbeiten sind nicht nur ein wesentlicher Schritt zur Fertigstellung des Bauwerks, sondern sind auch eine technische Besonderheit.

Mit bis zu 110 Tonnen und einer Länge von beinahe 54 Metern erfordern die Fertigteile eine besondere Logistik und Maschinentechnik. Sie werden Just-in-time auf die Baustelle geliefert und dann von zwei Kränen an ihren Einbauort manövriert.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @adb_nordbayern

Zurück an den Seitenanfang