A 6/A 7, Finale Arbeiten am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim

In den Nächten vom 14. bis 17. November finden kurz vor der Fertigstellung des Kreuzungsbauwerkes A6/A7 Sperrungen auf der A6 im Bereich des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim statt.

A 6/A 7, Finale Arbeiten am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim Platzhalter

49/22

Seit Anfang 2021 laufen die Arbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Landesgrenze Baden-Württemberg.

Mit der Fertigstellung des Kreuzungsbauwerks, welches die beiden Bundesautobahnen A 6 und A 7 verbindet, wird ein erster großer Teil des Ausbauabschnittes abgeschlossen.

Neben dem Rückbau der Verkehrsführung werden in den Nächten von 14. November bis 17. November die noch eingebauten Gerüste abgebaut.

Dafür wird es notwendig Teile der A 6 für den Verkehr zu sperren. Die Umleitungen erfolgen innerhalb des Autobahnkreuzes. Bitte folgen Sie der ausgewiesenen Beschilderung.

Ab Dezember heißt es dann wieder freie Fahrt im Bereich des Kreuzungsbauwerks.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich und um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de
Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_NBY

Zurück an den Seitenanfang