A 6/A 7, Kurzzeitige Sperrungen am Kreuzungsbauwerk AK Feuchtwangen/Crailsheim

In den Nächten des 20. August und 3. September werden am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim wegen Bauarbeiten einige Fahrbeziehungen eingeschränkt werden.

A 6/A 7, Kurzzeitige Sperrungen am Kreuzungsbauwerk AK Feuchtwangen/Crailsheim Platzhalter

37/22

Seit Anfang 2021 laufen die Arbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim und der Landesgrenze Baden-Württemberg.

Das Kreuzungsbauwerk, welches die beiden Bundesautobahnen A 6 und A 7 verbindet, schreitet in großen Schritten auf die Fertigstellung zu.

Als weiterer Meilenstein steht der Einhub der Stahlfertigteile bevor, auf denen dann vor Ort die Fahrbahn aufgebaut wird.

Hierfür ist es notwendig, einige Fahrbeziehungen am Kreuzungsbauwerk in der Nacht des 20. August und des 4. September jeweils ab ca. 20 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages zu sperren. Die Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert.

Folgende Sperrungen der Fahrbeziehungen sind vorgesehen:

Samstag, 20.08.2022, ca. 20 Uhr bis ca. 8 Uhr des Folgetages

  • Heilbronn (A 6) – Nürnberg (A 6)
  • Heilbronn (A 6) – Würzburg (A 7)

 

Samstag, 03.09.2022, ca. 20 Uhr bis ca. 8 Uhr des Folgetages

  • Nürnberg (A 6) – Heilbronn (A 6)
  • Nürnberg (A 6) – Ulm (A 7)

 

Zusätzlich ist es erforderlich, die verfügbaren Fahrstreifen auf der A 7 zu reduzieren. Außerdem werden für bestimmte Arbeitsschritte Bremsfahrten durch die Polizei durchgeführt, um den Verkehr kurzzeitig anzuhalten.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmenden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich und um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter: www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de

Für aktuelle Informationen folgen Sie uns auch auf Twitter: @Autobahn_NBY

Zurück an den Seitenanfang