A60 – Bauwerksinstandsetzung und Fahrbahnerneuerung zwischen AD Nahetal und AS Bingen Ost kurz vor der Fertigstellung

Die durch die Niederlassung West der Autobahn GmbH im vergangenen Jahr begonnene Instandsetzung von fünf Brückenbauwerken sowie der Fahrbahnerneuerungen im Zuge der A60 zwischen dem Autobahndreieck Nahetal und der Anschlussstelle Bingen Ost wird in Kürze abgeschlossen.

A60 – Bauwerksinstandsetzung und Fahrbahnerneuerung zwischen AD Nahetal und AS Bingen Ost kurz vor der Fertigstellung Platzhalter

Mit rund 6,2 Millionen € bleiben die Gesamtkosten der Baumaßnahme im prognostizierten Budgetrahmen. Wenn das Wetter mitspielt, diese Woche soll noch die Markierung aufgetragen werden, wird die Fertigstellung am kommenden Wochenende erfolgen.

Rückblick

Konkret wurden – begleitet durch die sukzessiven Vollsperrungen der K9, eines Wirtschaftsweges und der L414 - die Bauwerke der Überführungen über die A60 bearbeitet. Im Rahmen der altersbedingten Instandsetzung wurden an den Brücken die Brückenabdichtung, Übergangskonstruktionen, Brückenkappen, Schutzeinrichtung und Geländer erneuert.

Parallel wurde die Verbindungsspange der A61/ A60 des Autobahndreiecks Nahetal von Koblenz in Richtung Mainz auf einer Länge von einem Kilometer grunderneuert. In diesem Abschnitt wurden zwei weitere Bauwerke saniert. Die Verkehrsführung erfolgte halbseitig in drei Bauabschnitten. Vollsperrungen der Verbindungsspange waren erforderlich, um zum einen die Verkehrsführung zu Beginn der Maßnahme aufzubauen und eine weitere, um die Deckenerneuerung im Zufahrtsbereich von der BAB A61 zum Überflieger durchführen zu können. Eine dritte und letzte Vollsperrung wird am Wochenende 4.-6.2. notwendig, um die gesamte Verkehrsführung inklusive der Betonschutzwände zurückzubauen. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie erfolgt für den Verkehr von der A61 aus Koblenz kommend über die Anschlussstelle Bingen Mitte, B50 und L419 zur Anschlussstelle Bingen Ost. Für den Verkehr aus Ludwigshafen kommend über die Ausfahrt Bingen-Sponsheim/Grolsheim, den dortigen Kreisel auf die A60 Richtung Mainz.

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stefan Hodes

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 611 765 44 46
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang