A60 – Tunnel Hechtsheim – Großübung bedingt am 17. 7. verkehrliche Einschränkungen

Um die Sicherheit und Verkehrstauglichkeit von Straßentunneln zu gewährleisten, führt die Autobahn GmbH in Zusammenarbeit mit Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei regelmäßige Notfallübungen durch.

A60 – Tunnel Hechtsheim – Großübung bedingt am 17. 7. verkehrliche Einschränkungen Platzhalter

So auch im Autobahntunnel Mainz-Hechtsheim.

Hier findet am Sonntag, den 17.7.2022 eine Großübung statt. Zu diesem Zweck muss der Tunnel Hechtsheim in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Dies ist im Zeitraum von cirka 3 Uhr bis 12 Uhr mit verkehrlichen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer verbunden. Die großräumige Umleitung wird von Mainz aus über die A 63, A 61, A 6, das Autobahndreieck Viernheim, die A 67 in Richtung Mainz/ Wiesbaden bzw. A5 in Richtung Frankfurt geführt. Die großräumige Umleitung in der Gegenrichtung erfolgt entsprechend in umgekehrter Reihenfolge.

Die regionale Umleitung wird wie folgt ausgewiesen:

Fahrtrichtung Bingen

Anschlussstelle Mainz-Weisenau => Max-Hufschmidt-Straße => Heiligkreuzweg => Emy-Roeder-Straße => L425 => B40 => Autobahnkreuz Mainz

Fahrtrichtung Darmstadt

Anschlussstelle Mainz-Hechtsheim-West => Ludwig-Erhard-Straße => Rheinhessenstraße => Emy-Roeder-Straße => Heiligkreuzweg => Max-Hufschmidt-Straße => Anschlussstelle Weisenau

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stefan Hodes

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 611 157566-446
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang