A 61 – Fahrbahnerneuerung zwischen dem AK Alzey und der AS Alzey soll Ende September abgeschlossen sein

Seit dem Frühjahr lässt die Niederlassung West der Autobahn GmbH zwischen dem Autobahnkreuz (AK) Alzey und der Anschlussstelle (AS) Alzey im Zuge der A 61 beide Richtungsfahrbahnen sanieren. Das Ende der Bauarbeiten auf dem rund 1,5 Kilometer langen Streckenabschnitt verschiebt sich um zwei Monate auf Ende September 2021.

A 61 – Fahrbahnerneuerung zwischen dem AK Alzey und der AS Alzey soll Ende September abgeschlossen sein Platzhalter

Für die Verlängerung der Arbeiten sind mehrere Gründe maßgeblich: Zum Einen sorgte ein kurzer Wintereinbruch dafür, dass der geplante Start der Maßnahme um zwei Wochen auf Mitte April 2021 verschoben werden musste. Weiterhin war im Bereich des Überführungsbauwerks in der AS Alzey (A61 über die L406) aufgrund des sichtbaren Schadensbildes lediglich die Erneuerung der Fahrbahndeckschicht vorgesehen. Nach dem Abfräsen der oberen Asphaltschicht stellte sich heraus, dass eine vollständige Erneuerung von Asphaltbelag und Bauwerksabdichtung erforderlich sind. Diese zusätzlichen Arbeiten sind zeitaufwendig und stark witterungsabhängig. Zur Vermeidung einer Baustelle an gleicher Stelle im Folgejahr werden diese Instandsetzungsarbeiten bereits jetzt im Rahmen aktuellen Maßnahme ausgeführt.

Im zeitlichen Verlauf der Bauarbeiten ist eine etwa zweiwöchige Sperrung der Autobahnzufahrt in Richtung Ludwigshafen an der AS Alzey notwendig.
Über den genauen Zeitpunkt und die Umleitungsstrecke wird zeitnah informiert.

Die  Autobahn GmbH bittet alle Verkehrsteilnehmer weiterhin um Geduld und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mandy Burlaga

Leitung Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 2602 924 176
M: +49 162 230 72 21
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang