A 656: Sanierungsprojekt vor dem Abschluss – Sperrung der Fahrtrichtung Mannheim am Wochenende

Auf der A 656 östlich des Bahnhofs Neu-Edingen/Friedrichsfeld ist der Einbau des offenporigen (lärmmindernden) Asphalts auf der Fahrbahn nach Heidelberg abgeschlossen. Bevor diese wieder freigegeben werden kann, muss die derzeitige Verkehrsführung (eine Fahrspur je Fahrtrichtung auf der Fahrbahn nach Mannheim) umgebaut werden. Dafür muss die Autobahn am Wochenende vom 29.7., 22 Uhr, bis zum 1.8.2022, 4 Uhr, in Richtung Mannheim gesperrt werden. In Fahrtrichtung Heidelberg bleibt ein Fahrstreifen erhalten.

A 656: Sanierungsprojekt vor dem Abschluss – Sperrung der Fahrtrichtung Mannheim am Wochenende Platzhalter

Fahrbahn nach Heidelberg wird freigegeben

656: Sanierungsprojekt vor dem Abschluss – Sperrung der Fahrtrichtung Mannheim am Wochenende

Auf der A 656 östlich des Bahnhofs Neu-Edingen/Friedrichsfeld ist der Einbau des offenporigen (lärmmindernden) Asphalts auf der Fahrbahn nach Heidelberg abgeschlossen. Bevor diese wieder freigegeben werden kann, muss die derzeitige Verkehrsführung (eine Fahrspur je Fahrtrichtung auf der Fahrbahn nach Mannheim) umgebaut werden. Dafür muss die Autobahn am Wochenende vom 29.7., 22 Uhr, bis zum 1.8.2022, 4 Uhr, in Richtung Mannheim gesperrt werden. In Fahrtrichtung Heidelberg bleibt ein Fahrstreifen erhalten.

VerkehrsteilnehmerInnen, die von Darmstadt oder von Karlsruhe kommend (auf der A 5) mit Fahrtziel Mannheim unterwegs sind, folgen der ausgeschilderten Umleitung bis zur Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen, fahren dort auf die B 535 und an der Anschlussstelle Schwetzingen Nord/Brühl weiter auf die A 6 bis zum Autobahnkreuz Mannheim. Wer von Heidelberg kommend auf der B 37 unterwegs ist, fährt am Kreuz Heidelberg auf die A 5 in Richtung Karlsruhe auf und folgt dann weiter der genannten Umleitung über die B 535 und die A 6.

Nach dem Umbau der Verkehrsführung auf der A 656 stehen wieder jeweils zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung zur Verfügung. Voraussichtlich bis Mitte August 2022 sind diese noch nach außen umgelegt und daher verengt, weil vor dem Abschluss des Bauprojekts im Mittelstreifen noch einige Restarbeiten erfolgen müssen (Schließung der Mittelstreifenüberfahrten). Anschließend wird die Baustellen-Verkehrsführung komplett zurückgebaut und der sanierte Streckenabschnitt wieder uneingeschränkt für den Verkehr freigegeben.

 

Pressekontakt

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Mail: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang