A 67 / A 60 – Nächtliche Sperrungen der Verbindungsrampen am Rüsselsheimer Dreieck

Am Rüsselsheimer Dreieck wird die nördliche Verbindungsrampe der A 60 auf die A 67 in Fahrtrichtung (FR) Frankfurt in den Nächten ab dem 12. Oktober bis zum 22. Oktober immer zwischen 23 Uhr und 4 Uhr voll gesperrt. Vom 25. Oktober bis zum 29. Oktober - ebenfalls in den Nächten zwischen 23 Uhr und 4 Uhr - erfolgen die Sperrungen der südlichen Verbindungsrampe der A 67 auf die A 60 in FR Mainz.

A 67 / A 60 – Nächtliche Sperrungen der Verbindungsrampen am Rüsselsheimer Dreieck Platzhalter

Grund dafür sind Montagearbeiten der notwendig gewordenen Schutzeinrichtungen für die bereits installierten Verstärkungselemente. Diese dienen der Ertüchtigung der Bauwerke zur Verlängerung ihrer Restnutzungsdauer.

Nach Abschluss der jeweiligen Arbeiten kann der Verkehr wieder zweispurig über die Verbindungsrampen geführt werden.

Der Ersatzneubau der Verbindungsrampen sowie der Neubau des Kreuzungsbauwerks ist für die kommenden Jahre vorgesehen. Im Zuge der Anpassung der Entwässerung des Rüsselsheimer Dreiecks an den aktuellen Stand der Technik wird zudem ein neues Versickerungsbecken mit vorgeschaltetem Absetzbauwerk errichtet. Baubeginn dieser umfangreichen Arbeiten ist Mitte 2022.

Im Zeitraum der Arbeiten stehen folgende Umleitungsstrecken zur Verfügung:

 

Umleitung für Vollsperrung Rampe A 60 FR Frankfurt:

  • ab dem Rüsselsheimer Dreieck auf die A 67 in FR Darmstadt bis zur Anschlussstelle (AS) Groß-Gerau, dort wenden und zurück auf die A 67 in FR Frankfurt

Umleitung für Vollsperrung Rampe A 60 FR Mainz:

  • weiter auf der A 67 bis zur AS Rüsselsheim-Ost, dort wenden und zurück auf die A 67 in FR Darmstadt bis zum Rüsselsheimer Dreieck

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christa Tserdakidou-Mölbert

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 61 51 33 06 3605
presse.west(at)autobahn.de
 

Zurück an den Seitenanfang