A7 / A 26: Neubau AK HH-Hafen Vorbereitung neue Verkehrsphase ab Montag, den 23.1.23

Nächtliche Fahrstreifenreduzierung RiFa Nord • Nächtliche Sperrung der Auf- und Ausfahrt AS HH-Heimfeld (32) • Umleitung über die AS HH-Hausbruch (31) • Ab Ende Januar 6+0 Verkehrsführung auf der Richtungsfahrbahn Nord

A7 / A 26: Neubau AK HH-Hafen Vorbereitung neue Verkehrsphase ab Montag, den 23.1.23 Platzhalter

Die Arbeiten für den vierstreifigen Neubau der A26 West zwischen der AS Neu Wulmstorf (NDS) und der A7 laufen auf Hochtouren. Im Zuge dieses Projektes wird nicht nur ein neues Autobahnkreuz HH-Hafen hergestellt, sondern auch die A7 südlich der K20 Hochstraße Elbmarsch auf acht Fahrstreifen erweitert. Die DEGES hat in diesem Projekt die Planung und Baudurchführung im Auftrag der Autobahn GmbH übernommen. Bis Ende Januar werden die Arbeiten für die Fahrbahnverbreiterung der Richtungsfahrbahn Nord abgeschlossen. Dann kann die sogenannte 6+0 Verkehrsführung auf die Richtungsfahrbahn verlegt werden, um den Ausbau Richtungsfahrbahn Süden zu beginnen. 
Aktuell wird diese Verkehrsphase in nächtlichen Arbeiten vorbereitet.
Zudem erhält das Bauwerk im Bereich der AS HH-Heimfeld ein Traggerüst dafür müssen Fahrbeziehungen an der AS HH-Heimfeld nächtlich gesperrt werden! 

Folgende nächtliche Verkehrseinschränkungen sind ab dem 23.1.2023 bis zum 27.01.2023 im Bereich der AS HH-Heimfeld zu erwarten:

A7 Richtungsfahrbahn Flensburg in den Nächten
•    jeweils von 20:00 Uhr – 21:00 Uhr zweistreifig und 
•    von 21:00 Uhr – 5:00 Uhr einstreifig geführt.

Die Sperrung der Fahrstreifen erfolgt auf einer Länge von ca. 2 Kilometern.

Anschlussstelle HH-Heimfeld in den Nächten vom 23.01. bis 25.01.23 in diesen zwei Nächten jeweils ab 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr

•    Sperrung der Auffahrt Richtung Süden 
•    Sperrung der Ausfahrt Richtung Süden 

Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig daher kann es zu terminlichen Verschiebungen kommen! 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer 
Projekt- und Verkehrskoordination, Kommunikation 
Großprojekte
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord

Mobil: +49 152 548 179 42
Telefon: +49 40 2351 338 143
Mail: karina.fischer@autobahn.de


presse.nord[at]autobahn[dot]de 
www.autobahn.de 
Twitter  Autobahn_Nord

Zurück an den Seitenanfang