A 7: Kanalsanierung und Erneuerung von Schutzeinrichtungen zwischen Hann.Münden/Hedemünden und Hann.Münden/Staufenberg-Lutterberg

Die Arbeiten beginnen am Montag, den 19. April und dauern bis voraussichtlich Ende November an.

 Platzhalter

BAD GANDERSHEIM. Am Montag, den 19. April 2021 beginnen auf der A 7 zwischen der Anschlussstelle Hann.Münden/Staufenberg-Lutterberg bis südlich der Anschlussstelle Hann.Münden/Hedemünden die Bauarbeiten zur Erneuerung der Schutzeinrichtungen und die Sanierung der Entwässerungskanäle. Der Parkplatz Humboldtblick in Fahrtrichtung Kassel ist in dieser Zeit außer Betrieb genommen. Die beiden Anschlussstellen sind von den Bauarbeiten unberührt und bleiben geöffnet. Die Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten auf diesem ca. 5 km langen Autobahnabschnitt dauern voraussichtlich bis Ende November. In dieser Zeit wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen am Baustellenbereich vorbeigeführt. In Fahrtrichtung Kassel und in Fahrtrichtung Hannover bleiben alle drei Fahrspuren, trotz der Fahrbahneinengung, erhalten.

Seit dem vergangenen Wochenende wird die neue Verkehrsführung in Fahrtrichtung Hannover eingerichtet. Diese Vorarbeiten werden bis voraussichtlich Samstag, den 17. April 2021 abgeschlossen sein. Dazu gehört das Aufstellen der Baustellenbeschilderung, die Aufbringen der Gelbmarkierung und der Aufbau einer Wandsicherung (transportable Schutzeinrichtung) zur Trennung des Verkehrsraums vom Baustellenbereich. Hierfür ist es notwendig, tagsüber einen und in der Nacht ggf. zwei Fahrstreifen zu sperren.

Ab Montag, den 19. April 2021 wird parallel zum Beginn der Bautätigkeit die neue Verkehrsführung auch für die Fahrtrichtung Kassel eingerichtet. Auch hier ist mit einer Vorbereitungszeit von ca. einer Woche zu rechnen. Ab voraussichtlich August wird die Baustelle dann in den Mittelstreifenbereich verlegt und dauert bis Ende November an.

Die Außenstelle Bad Gandersheim der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Zurück an den Seitenanfang