A 7 – Sanierung und Erweiterung Hochstraße Elbmarsch: Sperrung der Ausfahrt, Anschlussstelle HH-Waltershof, Ausfahrt Richtung Finkenwerder von Freitag, den 29.1., 22:00 Uhr bis Sonntag, 31.1.2021, 22:00 Uhr

Überprüfung der installierten Überblattungen Richtungsfahrbahn Nord

 Platzhalter

Im Zuge der Erweiterung und Sanierung der Bestandsbauwerke der A 7 südlich des Elbtunnels werden die sogenannten Megastützen abgebrochen und unter laufenden Verkehr neu errichtet. Die im November 2020 begonnenen Arbeiten durch die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (DEGES) GmbH im Auftrag der Autobahn GmbH kommen sehr gut voran. So wurden im Bereich der Finkenwerder Straße in Höhe der Anschlussstelle (AS) HH-Waltershof die ersten Stützkonstruktionen zum Abbruch der ersten Megastützen erfolgreich eingebaut.

Im Zuge der laufenden Maßnahmen sind regelmäßige Kontrollen an den eingebauten Überblattungen auf der Richtungsfahrbahn Nord an der Anschlussstelle HH-Waltershof im Bereich der Parallelfahrbahn, Ausfahrt Richtung Finkenwerder, erforderlich. Die Überprüfung der Module werden an einem Wochenende durchgeführt, um die Hafenverkehre nicht einzuschränken.

Zur Sicherung der Arbeitsstätte wird die Ausfahrt Richtung Finkenwerder, an der AS HH-Waltershof von Freitag, den 29.1.2021, 22:00 Uhr bis Sonntag, den 31.1.21, 22:00 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die AS HH-Waltershof, Ausfahrt Richtung Wilhlemsburg/Hafen/Waltershof über die Finkenwerder Straße bis zum Anschluss Köhlbrandbrücke und dort mit einem U-Turn über den Hornsand zurück auf die Finkenwerder Straße. Die Umleitung ist vor Ort ausgeschildert.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer
Projektkoordination und Kommunikation Großprojekte
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord
Mobil: 0152 548 17 942
Telefon: 040 428.41 2198
presse.nord[at]autobahn[dot]de

www.deges.de
www.autobahn.de
AdB_Nord

Zurück an den Seitenanfang