A 8: Albabstieg (Drackensteiner Hang) Neuer Fahrbahnbelag und Vorbereitung für Hangsicherung

Erhaltungsmaßnahmen im Sommer erfordern Vollsperrungen. Fahrbahndeckenerneuerung: 11.08. ca. 22 Uhr bis 15.08.2022 ca. 5 Uhr.
Rodungsarbeiten: 17./18.09.2022 und 24./25.09.2022, jeweils ca. 5 - 20 Uhr.

A 8: Albabstieg (Drackensteiner Hang) Neuer Fahrbahnbelag und Vorbereitung für Hangsicherung Platzhalter

 

A 8 / Albabstieg (Drackensteiner Hang) Merklingen bis Mühlhausen

Neuer Fahrbahnbelag und Vorbereitung für Hangsicherung

 

  • Erhaltungsmaßnahmen im Sommer erfordern Vollsperrungen
  • Fahrbahndeckenerneuerung: 11.08. ca. 22 Uhr bis 15.08.2022 ca. 5 Uhr
  • Rodungsarbeiten: 17./18.09.2022 und 24./25.09.2022, jeweils ca. 5 - 20 Uhr

 

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest wird im August und September 2022 unaufschiebbare Erhaltungsmaßnahmen auf dem sogenannten Albabstieg der A 8 (Drackensteiner Hang) durchführen. Dafür ist jeweils die Vollsperrung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Merklingen und Mühlhausen in Fahrtrichtung Karlsruhe notwendig:

Von Donnerstag, 11.08.2022, ab ca. 22:00 Uhr, bis Montag, den 15.08.2022, bis ca. 5:00 Uhr, ist eine Fahrbahndeckenerneuerung auf vier Kilometern mit 32.000 Quadratmetern geplant. Wegen der geringen Fahrbahnbreite muss die Maßnahme unter Vollsperrung durchgeführt werden. Da die Bauarbeiten rund um die Uhr erfolgen, kann die Maßnahme über ein verlängertes Wochenende fertiggestellt werden.

Am Samstag und Sonntag, 17./18.09.2002 und 24./25.09.2002, jeweils von ca. 5:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr werden am Drackensteiner Hang Rodungen durchgeführt.Eine Vollsperrung ist während der Arbeitszeiten aus Sicherheitsgründen erforderlich, da der Baumschnitt von einem Helikopter abtransportiert wird. Die Rodungen sind eine notwendige Vorabmaßnahme für eine 2023 geplante Felssicherung.

„Erhaltungsmaßnahmen sind notwendig, um der steigenden Verkehrsentwicklung Rechnung zu tragen und die Sicherheit an Autobahnstrecken zu garantieren. Sie werden sehr sorgfältig von der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest geplant: So wurden die Sperrungen am Albabstieg zum einen soweit möglich auf Wochenenden gelegt, um die verkehrsintensivsten Zeiten montags bis freitags mit viel Schwerlastverkehr zu umgehen.  Zum anderen wird im 24h-Baustellenbetrieb gearbeitet bzw. bei den Rodungen die Sperrungen in der arbeitsfreien Zeit, abends und nachts, aufgehoben“, sagt Christine Baur-Fewson, Direktorin der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest.

Umleitungen

Vorrangige Empfehlung für den überregionalen Verkehr ist eine weiträumige Umfahrung vom Autobahnkreuz Ulm-Elchingen über die A 7 und A 6 und von der Anschlussstelle Ulm-West über die B 10 und B 313. Die örtliche Umleitung für den gesperrten Bereich erfolgt von der Anschlussstelle Merklingen über die U 6 zur Anschlussstelle Mühlhausen.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest bittet die VerkehrsteilnehmerInnen sich an die ausgewiesenen Umleitungsstrecken zu halten. Denn wer einfach der Routenempfehlung des Navigationssystems folgt, riskiert auf Nebenstrecken und in Ortschaften an roten Ampeln oder an Tagesbaustellen stehen zu bleiben. Das belastet nicht nur die AnwohnerInnen, sondern produziert auch unnötige Rückstaus, die im schlimmsten Fall im Verkehrschaos enden.

 

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest

Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang