A8 – Behebung eines Brandschadens auf der Sulzbachtalbrücke

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird am Mittwoch, den 5. Januar 2022, auf der A 8 zwischen dem Autobahndreieck Friedrichsthal (20) und der Anschlussstelle Elversberg (21) in Höhe der Sulzbachtalbrücke einen Schaden beheben, der durch den Brand eines havarierten LKW auf der Überholspur und der mittleren Fahrspur entstanden ist.

A8 – Behebung eines Brandschadens auf der Sulzbachtalbrücke Platzhalter

Während der Instandsetzung müssen die beiden Fahrspuren der Richtungsfahrbahn Pirmasens ab 9 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wird einstreifig am Baufeld vorbeigeführt. Nach Abschluss der Asphaltarbeiten muss der neue Belag aushärten und ist einige Stunden nicht befahrbar. In dieser Zeit muss der Verkehr in Höhe der instandgesetzten Fläche auf der Sulzbachtalbrücke auch ohne sichtbare Bauarbeiten weiterhin einstreifig geführt werden. Vor dem einsetzenden Berufsverkehr am Donnerstagmorgen soll die Baustelle vollständig abgeräumt werden.

Die Planung der Maßnahme berücksichtigt im Rahmen des baufachlich Möglichen die täglichen Verkehrsmengen. Die Ausführung beginnt in den verkehrsarmen Zeiten nach dem Berufsverkehr. Dennoch sind Verkehrsstörungen zu erwarten. Den Verkehrsteilnehmer/innen wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten und bei der Routenplanung gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Klaus Kosok

Technischer Regierungsdirektor

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West - Außenstelle Neunkirchen


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang