A 8 – Instandsetzung bei Einöd – Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Luxemburg

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH wird auf der A 8 im Bereich der Anschlussstelle (AS) Einöd (30) in der Zeit vom 19. März 2021, ab 18.30 Uhr, bis 21. März 2021, 13.00 Uhr, akute Fahrbahnschäden beheben.

 Platzhalter

Die Baumaßnahme muss wegen unzureichender Fahrbahnbreite und aus Gründen der Arbeitssicherheit unter Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Luxemburg ausgeführt werden. Der Verkehr wird während der Instandsetzungsarbeiten an der AS Einöd abgeleitet und über die B 423-Homburger Straße, die L 222 - Zweibrücker Straße und die L 119 - Auf der Windschnorr zur A 8 - AS Limbach zurückgeführt.

Bei der Planung der Maßnahme hat die Autobahn GmbH die täglichen Verkehrsmengen, insbesondere die starke Belastung der A 8 durch Berufs- und Pendlerverkehr berücksichtigt. Gebaut wird daher an einem verkehrsarmen Wochenende.

Dennoch sind Verkehrsstörungen auf der Umleitungsstrecke nicht auszuschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise auf der Umleitungsstrecke und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der geplante Zeitraum steht unter dem Vorbehalt geeigneter Witterung.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok (Technischer Regierungsdirektor)

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 6821 100 888
presse.west(at)autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang