A81 / Vollsperrung von A81 und K 1073 am Wochenende vom 1. bis 4. September

Für die Erweiterung der A81 zwischen den Anschlussstellen (AS) Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb wird ersten Septemberwochenende der nördliche Überbau für das neue Brückenbauwerk der Kreisstraße 1073 (Böblinger/Calwer Straße zwischen Böblingen und Dagersheim) eingehoben. Dafür werden die darunter verlaufende Autobahn und die K 1073 im Arbeitsbereich voll gesperrt.

A81 / Vollsperrung von A81 und K 1073 am Wochenende vom 1. bis 4. September Platzhalter

Erweiterung A 81 AS Sindelfingen-Ost – AS Böblingen-Hulb


Einhub des zweiten Brückenteils für Erweiterung der A 81 / Vollsperrung von A 81 und K 1073 am Wochenende vom 1. bis 4. September

 

Stuttgart, 23. August 2023

Für die Erweiterung der A 81 zwischen den Anschlussstellen (AS) Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb wird ersten Septemberwochenende der nördliche Überbau für das neue Brückenbauwerk der Kreisstraße 1073 (Böblinger/Calwer Straße zwischen Böblingen und Dagersheim) eingehoben. Dafür werden die darunter verlaufende Autobahn und die K 1073 im Arbeitsbereich voll gesperrt.

Nach der Inbetriebnahme des neuen, südlichen Überbaus im Dezember 2022 und dem Abbruch der nördlichen Brücke im Januar 2023 wurden die Widerlager des nördlichen Überbaus beidseits der Autobahn erneuert, so dass nun der Einhub der Stahlverbundträger für den neuen Überbauerfolgen kann. Die für den Einhub notwendige Vollsperrung der A 81 wird genutzt, um zeitgleich weitere Arbeiten entlang der Strecke durchzuführen, es werden beispielsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen im Bereich der Bahnüberführung zurückgebaut und eine Baustellenzufahrt an der Tunnelbaustelle eingerichtet.

Die Vollsperrung der A 81 umfasst in Fahrtrichtung Singen den Bereich zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb, in Fahrtrichtung Stuttgart den Streckenabschnitt zwischen AS Böblingen-Hulb und der AS Böblingen/Sindelfingen.

 

Beginn der Vollsperrung: Freitag, 1. September, ab 22 Uhr

Ende der Vollsperrung: voraussichtlich Montag, 4. September, ab 5 Uhr

 

Die Umleitung erfolgt in Fahrtrichtung Singen ab der AS Sindelfingen-Ost über die U 6 (Mahdentalstraße, Neckarstraße, Hanns-Martin-Schleyer-Straße, Calwer Straße und B 464) bis zur AS Böblingen-Hulb und in Fahrtrichtung Stuttgart über die U 11 auf demselben Streckenzug von der AS Böblingen-Hulb bis zur AS Sindelfingen-Ost.

 

Der Abschnitt der K 1073 zwischen der Kreuzung Dornierstraße/Gottlieb-Daimler-Straße/Böblinger Straße und der Kreuzung Böblinger/Calwer Straße/Heinkelstraße/Flugfeld-Allee wird ebenfalls zwischen Freitag, 1. September, ca. 20 Uhr, und Montag, 4. September, ca. 5 Uhr, voll gesperrt.

 

Als lokale Umleitung im Bereich der Autobahnquerung Calwer Straße / K 1073 werden die Dornierstraße – Hanns-Klemm-Straße – zur Calwer Straße (U 11) und Calwer Straße – Hanns-Klemm-Straße – Dornierstraße – zur Böblinger Straße (U 10) als Umleitungsstrecken ausgewiesen.

 

Zusätzlich muss die Flugfeld-Allee ab der Melli-Beese-Straße in Fahrtrichtung Calwer Straße gesperrt werden. Verkehrsteilnehmende in Fahrtrichtung Dagersheim nutzen deshalb bitte ab der Wolfgang-Brumme-Allee die U 10 über die Konrad-Zuse-Straße.  

 

Für den Fuß- und Radfahrer gelten die bereits bestehenden Umleitungen.

Für den Stadt- und Regionalverkehr bleiben die ohnehin bestehenden Umleitungen gültig. Das heißt: Die Stadtverkehrslinie 731 sowie die Regionalverkehrslinien 743, 744, 763, 766 und N75 werden in beiden Richtungen über Hanns-Klemm-Straße und Dornierstraße umgeleitet. Die Haltestellen Calwer Straße stadtauswärts und in beiden Richtungen die Haltestelle Calwer Straße/Hulb können nicht bedient werden. Als Ersatz dienen die Haltestellen Hanns-Klemm-Straße Ost und Heinkelstraße.

 

Der Verlauf der Umleitungen ist dem beigefügten Plan zu entnehmen. Die Umleitungen für den Autobahnverkehr wie auch den örtlichen Verkehr werden rechtzeitig ausgeschildert.

 

Über das Projekt

Die DEGES plant und koordiniert die sechsstreifige Erweiterung der Autobahn A 81 zwischen den Anschlussstellen Sindelfingen-Ost und Böblingen-Hulb im Auftrag des Bundes und der Autobahn GmbH des Bundes.

Zurück an den Seitenanfang