A 81 /Engelbergtunnel: Bauphase 3 startet - Tunnelsteuerung erhält Software-Update

Verkehrsumlegung für Bauphase 3 am 01.07. ohne Beeinträchtigung. Software-Update in der Nacht vom 25.06. auf 26.06. unter Vollsperrung.

A 81 /Engelbergtunnel: Bauphase 3 startet - Tunnelsteuerung erhält Software-Update Platzhalter

15.06.2022

A 81 / Sanierung des Engelbergtunnels

Bauphase 3 startet - Tunnelsteuerung erhält Software-Update

  • Verkehrsumlegung für Bauphase 3 am 01.07. ohne Beeinträchtigung
  • Software-Update in der Nacht vom 25.06. auf 26.06. unter Vollsperrung

Für die dritte Bauphase der umfangreichen Sanierung des Engelbergtunnels wird der Verkehr am 01.07. von der linken auf die rechte Seite der Weströhre in Fahrtrichtung Singen gelegt. Für den Verkehr ändert sich nichts: Wie bisher stehen alle sechs Fahrstreifen tagsüber zur Verfügung. Ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Singen wird vor dem Tunnelportal auf die Gegenfahrbahn in der Nachbarröhre umgeleitet. Von ca. 22:00 bis 5:00 Uhr ist die Weströhre gesperrt. Der Verkehr Richtung Singen fließt 1-streifig durch die Oströhre.

Nur in der Nacht vom 25.06. auf den 26.06. muss der Engelbergtunnel von ca. 23:00 bis 06.00 Uhr voll gesperrt werden. Die Sicherheits- und Betriebstechnik erhält ein Software-Update, das die Abschaltung der gesamten Steuerung wie Brandmeldeanlage, Beleuchtung, Ventilatoren und Sicherheitskameras erfordert. Die Umleitung erfolgt in der verkehrsarmen Zeit in Richtung Heilbronn über die U1 ab der AS Leonberg-West und in Richtung München/Karlsruhe über die U18 ab der AS Stuttgart-Feuerbach.

Bauliche Sanierung des Engelbergtunnels

Beide Tunnelröhren erhalten auf einer Strecke von ca. 170 bis 180 Metern eine zusätzliche Innenschale. Diese Verstärkung stabilisiert sie künftig gegen den Gebirgsdruck des quellenden Anhydritgesteins, der im Laufe der Zeit gravierende Schäden verursacht hat.

Weiterführende Informationen zum Projekt:  Bauliche und betriebstechnische Ertüchtigung des Engelbergbasistunnels | Projekt | Die Autobahn GmbH des Bundes

 

Erneuerung der Sicherheits- und Betriebstechnik
Mit der baulichen Sanierung erneuert die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest die gesamte Sicherheits- und Betriebstechnik des Engelbergtunnels. Da die Sicherheit in den Tunnelröhren zu jeder Zeit gewährleistet sein muss, kann die Umstellung nicht bei laufendem Verkehr erfolgen. Die Erneuerung des Systems erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren, bei dem die alte Steuerung so lange in Betrieb bleibt, bis die neue Anlage virtuell auf ihre Funktionsfähigkeit getestet wurde und einsatzbereit ist.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest:
Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer. Mehr Infos unter: www.autobahn.de/suedwest

Kontakt: Pressesprecherin Petra Hentschel, presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang