A1: 4+0 Verkehrsführung jetzt auch zwischen Parkplatz Vörden und Bramsche

Die Autobahn Westfalen richtet auf der A1 zwischen dem Parkplatz Vörden und Bramsche in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (15./16.7.) eine so genannte 4+0 Verkehrsführung ein. Das heißt, dass der gesamte Verkehr in diesem Abschnitt auf eine Fahrbahnseite gelenkt wird, um die andere Seite für Baumaßnahmen freizuhalten. Pro Richtung stehen den Verkehrsteilnehmenden dabei zwei verengte Fahrspuren zur Verfügung.

A1: 4+0 Verkehrsführung jetzt auch zwischen Parkplatz Vörden und Bramsche Platzhalter

Bramsche. Die Autobahn Westfalen richtet auf der A1 zwischen dem Parkplatz Vörden und Bramsche in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (15./16.7.) eine so genannte 4+0 Verkehrsführung ein. Das heißt, dass der gesamte Verkehr in diesem Abschnitt auf eine Fahrbahnseite gelenkt wird, um die andere Seite für Baumaßnahmen freizuhalten. Pro Richtung stehen den Verkehrsteilnehmenden dabei zwei verengte Fahrspuren zur Verfügung. 
In Richtung Bremen bleibt die PWC-Anlage (Parkplatz mit WC) Ahrensfeld-Ost geschlossen. Die nächstgelegene Parkmöglichkeit befindet sich auf der A1 in ca. 15 Kilometern Entfernung in der Tank- und Rastanlage Dammer Berge. Die PWC-Anlage Ahrensfeld-West in Richtung Dortmund ist weiterhin offen. 

Änderung der Verkehrsführung vorerst abgeschlossen
Weil die Autobahn Westfalen die A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche bis 2025 auf einer Länge von 30 Kilometern sechsspurig ausbaut, hat sie den Verkehr bereits in den vergangenen Wochen in beide Fahrtrichtungen zwischen Lohne/Dinklage und Holdorf sowie zwischen der Raststätte Dammer Berge und Neuenkirchen/Vörden in die 4+0-Verkehrsführung umgelegt. Nun folgt der dritte und letzte Streckenabschnitt zwischen dem Parkplatz Vörden und Bramsche in die 4+0 Verkehrsführung, damit die Autobahn Westfalen die Bauarbeiten parallel und damit zeitsparend durchführen kann. 

Zwischen den Abschnitten sorgen zwei jeweils ca. fünf Kilometer lange Erholungsstrecken für Entlastung. Hier kann der Verkehr normal fließen. Die 4+0-Verkehrsführung zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche bleibt bis zum Frühjahr 2022 bestehen. 

Die Tank- und Rastanlage Dammer Berge bleibt während des gesamten Ausbaus geöffnet und kann von Reisenden aus beiden Richtungen kommend angefahren werden. 

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/93939707, christine.sabisch@autobahn.de
 

Zurück an den Seitenanfang