A1: Ampeln an Auffahrten der Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord sorgen für besseren Verkehrsfluss

Die Autobahn Westfalen hat an den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord auf der A1 so genannte Zuflussregelungsanlagen installiert. Sie sorgen dafür, dass sich der auffahrende Verkehr kontrolliert in die aktuelle Baustellenverkehrsführung auf der Autobahn einordnen kann.

A1: Ampeln an Auffahrten der Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord sorgen für besseren Verkehrsfluss Platzhalter

Osnabrück. Die Autobahn Westfalen hat an den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen (Fahrtrichtung Bremen) und Osnabrück-Nord (Fahrtrichtung Dortmund) auf der A1 so genannte Zuflussregelungsanlagen installiert. Diese „Ampeln“ sorgen dafür, dass sich der auffahrende Verkehr kontrolliert in die aktuelle Baustellenverkehrsführung auf der Autobahn einordnen kann. Sie gehen in Kürze in Betrieb.

Zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord wird noch bis Mitte Dezember eine neue Fahrbahndecke eingebaut. In dieser Zeit stehen in beiden Richtungen nur zwei verengte Fahrspuren zur Verfügung, wobei der Verkehr vollständig auf der Richtungsfahrbahn Bremen geführt wird. Durch Einsatz der Zuflussregelungsanlagen erhöht die Autobahn Westfalen an den hochfrequentierten Anschlussstellen die Sicherheit. Je nach Verkehrsaufkommen können die Anlagen entsprechend nachjustiert werden.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang