A1: Deckenerneuerung zwischen Lensahn (12) bis Oldenburg-Nord (9), Richtungsfahrbahn Fehmarn / Norden, vom 12.9. bis 10.11.23

• Sperrung der Anschlussstellen Oldenburg-Süd (11) ab 20.9. bis Ende Oktober
• Sperrung der Anschlussstelle Oldenburg-Mitte (10) ab 20.9. bis 10.11.2023

A1: Deckenerneuerung zwischen Lensahn (12) bis Oldenburg-Nord (9), Richtungsfahrbahn Fehmarn / Norden, vom 12.9. bis 10.11.23 Platzhalter

Die Erneuerung der Fahrbahndecke der A1 im Bereich Oldenburg i. Holstein wird ab 12. September fortgeführt. Dies gibt die Autobahn GmbH, Nord, Außenstelle Lübeck, bekannt.

 

Ab 12. September starten die Arbeiten zur Herstellung der Mittelstreifenüberfahrten und Einrichtung der mobilen Schutzeinrichtung. Bis zum 20. September wird der Verkehr zweistreifig mit verminderter Geschwindigkeit am Baufeld vorbeigeführt.

 

Mit der Verkehrsumlegung auf die Richtungsfahrbahn (RiFa) Süden / Lübeck am 20.9.23 steht dann je Fahrbahn ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Anschlussstellen (AS) Oldenburg-Süd (11) und Oldenburg-Mitte (10) müssen gesperrt werden.

 

Die Arbeiten an der Fahrbahndecke und an der AS Oldenburg-Süd (11) sollen bis zum 20.10.23 zum Abschluss kommen. Bis zum 26.10.23 wird in dem Bereich der Verkehr wieder zurückverlegt, die AS Oldenburg-Süd geöffnet und die Mittelstreifenüberfahrt sowie die mobilen Schutzeinrichten werden zurück gebaut.

 

Die AS Oldenburg-Mitte muss weiterhin gesperrt bleiben. Hier soll die Sanierung bis zum 10.11.23 zum Abschluss kommen und dann für den Verkehr freigegeben werden.

 

Die Umleitung mit Fahrziel über die B202 erfolgt ab der AS Lensahn (12) über die K59 und L 59 und ist als U 95 ausgeschildert. Für Verkehrsteilnehmende mit Fahrtziel Norden / Fehmarn über die A1 steht die AS Oldenburg-Nord (9) zur Verfügung. Kraftfahrer werden gebeten die Bereiche mit erhöhter Aufmerksamkeit und unter Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung zu durchfahren.

 

Die Durchfahrtsbreiten für GST:

12.9. – 19.9.       Rifa Fehmarn 5,50 m, Rifa Lübeck 5,50 m

20.9. – 10.10.    Rifa Fehmarn 3,50 m, Rifa Lübeck 5,50 m

20.10. – 10.11. Rifa Fehmarn 3,50 m, Rifa Lübeck keine Einschränkungen

 

Hinweis für GST: Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite www.autobahn.de/nord unter GST. Dort erhalten Sie tagesaktuell Baustellenübersichten und die Durchfahrtsbreiten.

 

 

Pressekontakt:

Susann Sommerburg

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord - Außenstelle Lübeck -

 

Tel.: 0451 290 287 105

presse.nord[at]autobahn[dot]de

www.autobahn.de

 

 

Zurück an den Seitenanfang