A1: Einschränkung an der Anschlussstelle Köln-Niehl

Am Dienstag (20.9.) von 9 bis 15 Uhr können Verkehrsteilnehmende von der A1 aus Dortmund kommend an der Anschlussstelle Köln-Niehl nicht auf die Industriestraße zum Niehler Ei abfahren. Vom Niehler Ei kommend ist an der Anschlussstelle Köln-Niehl keine Auffahrt auf die A1 in Fahrtrichtung Koblenz möglich.

A1: Einschränkung an der Anschlussstelle Köln-Niehl Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Am Dienstag (20.9.) von 9 bis 15 Uhr können Verkehrsteilnehmende von der A1 aus Dortmund kommend an der Anschlussstelle Köln-Niehl nicht auf die Industriestraße zum Niehler Ei abfahren. Vom Niehler Ei kommend ist an der Anschlussstelle Köln-Niehl keine Auffahrt auf die A1 in Fahrtrichtung Koblenz möglich. Eine Umleitung über die Industriestraße in Fahrtrichtung Fühlingen ist mit rotem Punkt ausgeschildert. Die Autobahn GmbH Rheinland arbeitet an der Schutzeinrichtung im Bereich der Anschlussstelle.

Hintergrund

Die Rheinbrücke zwischen Köln und Leverkusen ist der Schwerpunkt des ersten Abschnitts des Projekts A-bei-LEV. Er reicht von Köln-Niehl bis zum Autobahnkreuz Leverkusen-West. Das ursprünglich für 40.000 Fahrzeuge am Tag ausgelegte Bauwerk wird insbesondere mit Blick auf das immer stärker steigende Verkehrsaufkommen ersetzt.

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang