A1: Einschränkungen zwischen Osnabrück-Hafen und Vechta wegen Fahrbahnsanierung

Die Autobahn Westfalen repariert auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Vechta von Montag (27.3.) bis Freitag (31.3.) an mehreren Stellen die Fahrbahn. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf Einschränkungen einstellen.

A1: Einschränkungen zwischen Osnabrück-Hafen und Vechta wegen Fahrbahnsanierung Platzhalter

Osnabrück/Vechta. Die Autobahn Westfalen repariert auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Vechta von Montag (27.3.) bis Freitag (31.3.) an mehreren Stellen die Fahrbahn. Verkehrsteilnehmende müssen sich auf folgende Einschränkungen einstellen:

- Montag (27.3.) 19 Uhr bis Dienstag (28.3.) 5 Uhr: Sperrung der Auffahrt der Anschlussstelle Osnabrück-Hafen Richtung Bremen. Die Umleitung führt über die U1. Im Bereich der Anschlussstelle stehen nur zwei Fahrspuren zur Verfügung und das Tempo ist auf 80 km/h reduziert. 

- Dienstag (28.3.) 19 Uhr bis Mittwoch (29.3.) 5 Uhr: Vollsperrung der Anschlussstelle Osnabrück-Hafen Richtung Dortmund. Die Umleitung führt über die U16. Auf Höhe der Anschlussstelle wird der Verkehr über nur eine Fahrspur geleitet. Das Tempo beträgt 60 km/h.

- Mittwoch (29.3.) 9-15 Uhr: Sperrung der PWC-Anlage Ahrensfeld Ost zwischen Bramsche und Neuenkirchen/Vörden in Fahrtrichtung Bremen

- Mittwoch (29.3.) 19 Uhr bis Donnerstag (30.3.) 5 Uhr: Vollsperrung der Anschlussstelle Osnabrück-Nord Richtung Dortmund. Die Umleitungen führen über die U1 und U64. Im Bereich der Baustelle steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

- Donnerstag (30.3.) 9-15 Uhr: Sperrung der PWC-Anlage Bakumer Wiesen Ost zwischen Lohne/Dinklage und Vechta. Auf Höhe der PWC-Anlage stehen nur zwei Fahrspuren mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h bereit.  

- Donnerstag (30.3.) 19 Uhr bis Freitag (31.3.) 5 Uhr: Im Bereich der Anschlussstelle Osnabrück-Nord steht in Fahrtrichtung Dortmund nur eine Fahrspur zur Verfügung. Hier gilt Tempo 60 km/h.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang