A1: Nächtliche Sperrung von Fahrstreifen nördlich des Kreuzes Dortmund/Unna

Die Autobahn Westfalen baut auf der A1 die Verkehrsführung in der Baustelle zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum um.

A1: Nächtliche Sperrung von Fahrstreifen nördlich des Kreuzes Dortmund/Unna Platzhalter

A1: Nächtliche Sperrung von Fahrstreifen nördlich des Kreuzes Dortmund/Unna

Unna. Die Autobahn Westfalen baut auf der A1 die Verkehrsführung in der Baustelle zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum um. In den Nächten von Dienstag auf Mittwoch, von Mittwoch auf Donnerstag und von Donnerstag auf Freitag (25.-28.4) müssen dafür in diesem Abschnitt Fahrstreifen gesperrt werden. In der ersten Nacht wird in Fahrtrichtung Köln ab 19 Uhr zunächst eine, ab 20 Uhr eine zweite Spur gesperrt. Bis 6 Uhr werden die Spuren wieder für den Verkehr freigegeben. In den beiden Folgenächten geschieht das Gleiche in Fahrtrichtung Bremen. In allen Nächten herrscht im Baustellenbereich ein Tempolimit von 80 km/h. Nach der Verkehrsumlegung stehen den Verkehrsteilnehmern je Fahrtrichtung drei verengte und nach außen verschwenkte Fahrstreifen zur Verfügung.

Da während der Arbeiten Gelbmarkierungen aufgebracht werden müssen, sind diese witterungsabhängig. Bei nasser Fahrbahn können die Arbeiten nicht durchgeführt werden und müssen in die Folgenächte verschoben werden.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang