A1- Sofortmaßnahme - Betonplattensanierung zwischen Bad Oldesloe (26) und Bargteheide (27) in Fahrtrichtung Hamburg ab 1. Februar 2024

• Frost- Tauwechsel der letzten Wochen haben massive Schäden verur-sacht. Die Schäden erstrecken sich über die volle Fahrbahnbreite
• 50 Betonplatten auf 4 Kilometer Länge beschädigt

A1- Sofortmaßnahme - Betonplattensanierung zwischen Bad Oldesloe (26) und Bargteheide (27) in Fahrtrichtung Hamburg ab 1. Februar 2024 Platzhalter

Die Witterungslage der vergangenen Wochen mit extremen Niederschlägen und anschließenden Frostperioden (Frost- Tauwechsel) haben auf dem Autobahnabschnitt ein massives Schadensbild hervorgerufen, sodass die rund 50 beschädigten Betonplatten auf einer Länge von 4 km schnellstmöglich saniert und teils ausgetauscht werden müssen. Aufgrund der massiven Schäden, die sich über die gesamte Fahrbahnbreite ziehen, wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h angeordnet. Die Arbeiten erfolgen im Schichtbetrieb unter Ausnutzung der Tageshelligkeit.

 

Ab Donnerstag, den 1. Februar 2024 wird die Baustelle eingerichtet. Der Verkehr wird im Baustellenbereich einstreifigmit einer höchstzulässigen Geschwindigkeit von 80 km/h über den Standstreifen geführt. Im ersten Schritt werden die großflächigen Schäden im ersten Überholfahrstreifen und am Übergang zum Hauptfahrstreifen bis zum voraussichtlich 14. Februar saniert. Während dieser ersten Bauphase ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

 

Im Zuge der zweiten Bauphase kann voraussichtlich ab dem 15. Februar ein zweiter Fahrstreifen für den Verkehr eingerichtet werden. Die Sofortmaßnahme soll – je nach Witterung – am 1. März abgeschlossen werden.

 

Verkehrsteilnehmende werden aufgefordert im Bereich der Baustelle zum Schutz der Arbeiter:innen die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung einzuhalten.

 

Hinweis für GST: Informationen finden Sie sich unter Autobahn Nord – GST- über die aktuellen Durchfahrtsbreiten. Im genannten Bauabschnitt wird eine Durchfahrtsbreite von 4,50 m eingerichtet.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Christian Merl

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

T +49 40 2351338140

presse.nord[at]autobahn[dot]de

www.autobahn.de

  

 

Zurück an den Seitenanfang