A1: Sperrung einer Fahrspur zwischen Holdorf und Bramsche

Die Autobahn Westfalen schneidet zurzeit Bäume und Sträucher an der A1 zwischen Holdorf und Bramsche in Fahrtrichtung Dortmund. Für einige Arbeiten muss deshalb an den kommenden drei Samstagen tagsüber sowie an zwei Werktagen nachts eine Fahrspur gesperrt werden.

A1: Sperrung einer Fahrspur zwischen Holdorf und Bramsche Platzhalter

Holdorf. Die Autobahn Westfalen schneidet zurzeit Bäume und Sträucher an der A1 zwischen Holdorf und Bramsche in Fahrtrichtung Dortmund. Für einige Arbeiten muss deshalb an den kommenden drei Samstagen tagsüber sowie an zwei Werktagen nachts eine Fahrspur gesperrt werden. Hier die Termine: 

-    Samstag (4.12.) und evtl. Sonntag (5.12.), zwischen 7 und 18 Uhr
-    Mittwoch (8.12.), zwischen 20 und 5 Uhr
-    Samstag (11.12.), zwischen 7 und 18 Uhr
-    Samstag (18.12.), zwischen 7 und 18 Uhr
-    Mittwoch (22.12.), zwischen 20 und 5 Uhr 

Schlechtes Wetter kann die Termine verschieben. 

Vorbereitende Arbeiten für den Lückenschluss beim sechsspurigen Ausbau 
Die Grünschnittarbeiten finden Richtung Dortmund entlang der beiden Streckenabschnitte statt, die den Verkehrsteilnehmern aktuell als „Beruhigungsstrecken“ ohne Baumaßnahmen beim sechsspurigen Ausbau der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche zur Verfügung stehen. Sie liegen zwischen der Anschlussstelle Holdorf und Grandorf sowie zwischen der Anschlussstelle Neuenkirchen/Vörden und der K147. 

Die Autobahn Westfalen bereitet mit den Grünschnittarbeiten den Ausbau dieser beiden Streckenabschnitte vor, der im Frühjahr 2022 startet und etwa ein Jahr dauern wird. „Wir liegen mit den aktuellen Baumaßnahmen im Zeitplan. Wenn es weiter so gut vorangeht, dann ist der sechsspurige Ausbau der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche in Fahrtrichtung Dortmund im Frühjahr 2023 vollständig abgeschlossen und der Ausbau in Fahrtrichtung Bremen kann planmäßig beginnen“, sagt Burkhard Pott, Leiter der Außenstelle Osnabrück bei der Autobahn Westfalen. 

Die Autobahn Westfalen nutzt jetzt zur Vorbereitung der beiden neuen Bauabschnitte die im Winter gesetzlich zulässigen Zeiten der Gehölzpflegesaison, die im Oktober angefangen hat und noch bis Ende Februar läuft. 

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch@autobahn.de
 

Zurück an den Seitenanfang