A1: Vollsperrung für ein Wochenende bei Neuenkirchen-Vörden

Die Autobahn Westfalen baut auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden ein Traggerüst an einer neugebauten Brücke über die A1 zurück. Deshalb muss die A1 für ein Wochenende voll gesperrt werden.

A1: Vollsperrung für ein Wochenende bei Neuenkirchen-Vörden Platzhalter

Neuenkirchen-Vörden. Die Autobahn Westfalen baut auf der A1 bei Neuenkirchen-Vörden ein Traggerüst an einer neugebauten Brücke über die A1 zurück. Deshalb muss die A1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen/Vörden und Holdorf in Fahrtrichtung Bremen sowie zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen/Vörden und Bramsche in Fahrtrichtung Dortmund von Freitag (22.9.) ab 21 Uhr bis Montag (25.9.) 5 Uhr voll gesperrt werden.

Die Umleitungen führen Richtung Bremen ab Neuenkirchen/Vörden über die U7 bis zur Anschlussstelle Holdorf. In Fahrtrichtung Dortmund wird der Verkehr ab Neuenkirchen/Vörden über die U20 bis zur Anschlussstelle Bramsche geführt.

Die Arbeiten sind Teil des sechsspurigen Ausbaus der A1 zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche. Die Autobahn Westfalen nutzt die Sperrung, um zeitgleich Unfallschäden an Leitplanken zu reparieren, gelbe Fahrbahnmarkierungen nachzubessern und Sicherungen an den Banketten zurückzubauen.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/939397-107, christine.sabisch[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang