A1/A3: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen

Am Sonntag (30.1.) von 8 bis 16 Uhr können Verkehrsteilnehmer im Autobahnkreuz Leverkusen nicht von der A1 aus Dortmund auf die A3 nach Frankfurt fahren.

A1/A3: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen Platzhalter

Leverkusen (Autobahn GmbH). Am Sonntag (30.1.) von 8 bis 16 Uhr können Verkehrsteilnehmer im Autobahnkreuz Leverkusen nicht von der A1 aus Dortmund auf die A3 nach Frankfurt fahren. Eine Umleitung über die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen sowie die A542 und die A59 bis zum Autobahnkreuz Leverkusen-West ist mit Rotem Punkt ausgeschildert. Die Autobahn GmbH Rheinland prüft in dieser Zeit turnusgemäß die Behelfsbrücke im Autobahnkreuz Leverkusen.

Hintergrund:

Im Autobahnkreuz Leverkusen kam es durch starken Wechselverkehr der Fahrbeziehungen von Dortmund (A1) nach Frankfurt (A3) sowie von Frankfurt (A3) nach Koblenz (A1) regelmäßig zu langen Staus. Mit der Ende 2020 errichteten Behelfsbrücke werden diese beiden Verkehrsströme voneinander getrennt. Der Verkehr läuft von der A1 kommend unter der Brücke in Richtung zur A3. Verkehrsteilnehmer von der A3 werden über die Brücke auf die A1 geführt. Diese Maßnahme verbessert provisorisch den Verkehrsfluss im Autobahnkreuz Leverkusen, bis das Autobahnkreuz im Zuge des Ausbaus der A3 bei Leverkusen komplett umgebaut wird.

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang