A1/A43: Sperrungen im Kreuz Münster-Süd wegen der Reparatur von Fahrbahnschäden

Die Autobahn Westfalen repariert im Kreuz Münster-Süd Schäden an der Fahrbahn. Dafür müssen an mehreren Tagen Verkehrsbeziehungen gesperrt werden.

A1/A43: Sperrungen im Kreuz Münster-Süd wegen der Reparatur von Fahrbahnschäden Platzhalter

A1/A43: Sperrungen im Kreuz Münster-Süd wegen der Reparatur von Fahrbahnschäden

Münster. Die Autobahn Westfalen repariert im Kreuz Münster-Süd Schäden an der Fahrbahn. Dafür müssen an mehreren Tagen Verkehrsbeziehungen gesperrt werden:

In der Nacht von Mittwoch (6.4.) ab 19 Uhr auf Donnerstag (7.4.) bis 6 Uhr ist die Verbindung von der A43 sowohl aus Richtung Wuppertal als auch aus Richtung Münster kommend auf die A1 in Richtung Dortmund gesperrt. Eine Umleitung erfolgt jeweils mit dem Roten Punkt ab dem Kreuz Münster-Süd über die A1 in Richtung Bremen. An der nachfolgenden Anschlussstelle Münster-Nord werden Verkehrsteilnehmer ab- und in Gegenrichtung wieder auf die A1 aufgeleitet.

In der Nacht von Donnerstag (7.4.) auf Freitag (8.4.) und in der Nacht von Montag (11.4.) auf Dienstag (12.4.) ist jeweils zwischen 19 und 6 Uhr die Verbindung von der A43 aus Richtung Wuppertal kommend auf die A1 sowohl in Richtung Dortmund als auch in Richtung Bremen gesperrt. Verkehrsteilnehmer sollten auf der A43 ab der Anschlussstelle Senden den blauen Schildern mit der Bedarfsumleitungsnummer U41 in Richtung Münster folgen. Hier können sie zunächst auf die A43 in Richtung Wuppertal auffahren, um im Kreuz Münster-Süd auf die A1 in beide Fahrtrichtungen zu wechseln. Zudem steht den Verkehrsteilnehmern auf Höhe des Kreuzes auf der A43 in Richtung Münster in beiden Nächten nur einer von zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Dieser hat eine Restbreite von drei Metern. Die zugelassen Höchstgeschwindigkeit im Bereich der Baustelle beträgt 40 km/h.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang