A1/A43/A46: Verkehrszählung im Kreuz Wuppertal-Nord

Für die Ausbau-Planung des Kreuzes Wuppertal-Nord werden aktuelle Verkehrsdaten erfasst.

A1/A43/A46: Verkehrszählung im Kreuz Wuppertal-Nord Platzhalter

Wuppertal. Die Autobahn Westfalen plant, das Kreuz Wuppertal-Nord auszubauen, um die Leistungsfähigkeit zu steigern und den Verkehrsfluss zu verbessern. Als eine von vielen Grundlagen für diese Planungen dienen Verkehrsuntersuchungen, die die genauen Verkehrsströme in einem Knotenpunkt erfassen. Um eine vorangegangene Untersuchung aktuell zu ergänzen, wird am kommenden Dienstag (24.8.) im Kreuz Wuppertal-Nord der Verkehr gezählt. Dabei werden im Kreuz Kameras installiert, die den Verkehr auf den Rampen des Autobahnkreuzes erfassen. Ebenso sind Zählstellen an der Anschlussstelle Wuppertal-Oberbarmen (A46), der B326 und an der L551 (Schwelmer Str./ Hattinger Str.) aufgestellt. Die erfassten Daten werden ausschließlich für die Verkehrsuntersuchung genutzt, die Vorgaben des Datenschutzes werden eingehalten.

Kontakt: Susanne Schlenga, Telefon: 015201594027, susanne.schlenga[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang