A1/A44: Jeweils zwei Spuren in nächtlicher Baustelle gesperrt

Die Autobahn Westfalen saniert auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen sowie auf der A44 im Bereich des Kreuzes Dortmund/Unna die Fahrbahn.

A1/A44: Jeweils zwei Spuren in nächtlicher Baustelle gesperrt Platzhalter

A1/A44: Jeweils zwei Spuren in nächtlicher Baustelle gesperrt

Kamen/Unna. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen die Fahrbahn. Dafür muss heute (14.3.) und morgen (15.3.) jeweils ab 19 Uhr zunächst eine und ab 21 Uhr eine weitere Spur gesperrt werden. Die Sperrung endet jeweils am Folgetag um 5 Uhr. Während der Arbeiten beträgt die zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf dem verbliebenen dritten Fahrstreifen im Baustellenbereich 60 km/h.

Eine weitere Sanierung der Fahrbahn findet auf der A44 auf Höhe des Kreuzes Dortmund/Unna in Fahrtrichtung Dortmund statt. Dafür wird jeweils am Mittwoch (16.3.), und Donnerstag (17.3.) ab 19 Uhr im Kreuz zunächst eine Spur gesperrt. Ab 20 Uhr bis um 5 Uhr am Folgemorgen wird auch die zweite Spur gesperrt. Am Freitag (18.3.) wird ab 20 Uhr die erste und ab 21 Uhr die zweite Spur bis zum Samstag (19.3.) um 7 Uhr gesperrt. Der Verkehr in Richtung Dortmund wird über den Verflechtungsstreifen zur und von der A1 an der Baustelle vorbeigeleitet. Auch hier beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang