A2, A391, A392 Braunschweig: Kurzzeitige Sperrung von Fahrstreifen und Fahrbeziehungen

Sanierung der Fahrbahn auf der B214 im Stadtgebiet Braunschweig

A2, A391, A392 Braunschweig: Kurzzeitige Sperrung von Fahrstreifen und Fahrbeziehungen Platzhalter

BRAUNSCHWEIG. Am Montag, 18. März, kommt es ab 9 Uhr für den Aufbau von Hinweistafeln und das Auskreuzen von Beschilderungen zu Einschränkungen auf der A2, A391 und A392. Auf der A2 finden Arbeiten in beiden Fahrtrichtungen auf Höhe der Anschlussstelle (AS) Braunschweig-Watenbüttel statt. Ebenso ist mit Behinderungen auf der A391 im Autobahnkreuz (AK) Ölper in beiden Fahrtrichtungen zu rechnen. Auf der A392 im AK Ölper sind in Fahrtrichtung Watenbüttel kurzzeitig einzelne Fahrspuren gesperrt. Auf der A2 verbleiben mindestens zwei, auf der A391 und A392 mindestens eine Fahrspur. Im Zuge der A391 kommt es zu kurzzeitigen Vollsperrungen einzelner Fahrbeziehungen.

Umleitungsempfehlungen: 

Verkehrsteilnehmende auf der A2 in Richtung Dortmund, mit Fahrtziel Watenbüttel, folgen an der AS Braunschweig-Watenbüttel der Ausfahrt in Richtung Celle und anschließend der ausgeschilderten Umleitung nach Watenbüttel.

Verkehrsteilnehmende auf der A2 in Richtung Berlin, mit Fahrtziel Watenbüttel, werden ab der AS Braunschweig-Watenbüttel gebeten, die A2, A391 und A392 in Richtung Watenbüttel zu nutzen.

Verkehrsteilnehmende auf der A391 und A392, mit Fahrtziel Celle, folgen den Hinweistafeln zum AK Braunschweig-Nord, um über die A2 in Richtung Dortmund nach Celle zu gelangen.

Die Baumaßnahme auf der B214 dauert voraussichtlich bis Freitag, 12. April. Die Beschilderung wird nach Beendigung der Baumaßnahmen wieder zurückgebaut. Über die entsprechenden Rückbauarbeiten wird zu gegebener Zeit gesondert informiert.

Die Autobahn GmbH bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Zurück an den Seitenanfang