A2 Braunschweig - wieder freie Fahrt nach Aufräumaktion

Ladung aus Baumstämmen, Reifen, Erde und Mist hatte Fahrbahn blockiert.

Aufraeumarbeiten-2.JPG

Die A2 in Fahrtrichtung Hannover konnte nach mehrstündiger Sperrung heute Mittag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Am frühen Morgen hatten mehr als 30 Trecker die A2 in Fahrtrichtung Hannover in Höhe der Raststätte Zweidorfer Holz Nord auf allen Spuren blockiert und dort ihre Ladung aus Baumstämmen, Reifen, Erde und Mist auf der Fahrbahn abgekippt.

„Wir verurteilen ausdrücklich diesen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auf einer der Hauptverkehrsadern des Landes. Aktionen wie diese bringen im schlimmsten Fall Menschenleben in Gefahr“, sagt Jörg Fischer, Leiter der Außenstelle Hannover der Autobahn GmbH des Bundes.

Bis kurz vor 13 Uhr war die Autobahnmeisterei Braunschweig-Hafen mit neun Mitarbeitenden vor Ort und hat die Verkehrssicherung und die Reinigungsarbeiten der Fahrbahn übernommen, um die Autobahn schnellstmöglich wieder für den Verkehr freigeben zu können. Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Autobahn GmbH des Bundes waren zur Reinigung der Fahrbahn unter anderem auch eine Fremdfirma und die Feuerwehr Wendeburg unterstützend im Einsatz.  

Pressekontakt: Team Kommunikation Niederlassung Nordwest, presse.nordwest[at]autobahn[dot]de

 

Zurück an den Seitenanfang