A21/B404: Bauarbeiten kommen früher zum Abschluss, Aufhebung der Vollsperrung der B404 zwischen Klein Barkau und Nettelsee am Donnerstag, 9.3.2023 ab ca. 12:00 Uhr

Die Arbeiten an den Entwässerungsleitungen zur A21 können entscheidend früher abgeschlossen werden als geplant. Die Vollsperrung zwischen Klein Barkau und Nettelsee wird daher schon am Donnerstag, den 9.3.23 ab ca. 12:00 Uhr aufgehoben. Dies teilt die Autobahn GmbH, Außenstelle Rendsburg mit.

A21/B404: Bauarbeiten kommen früher zum Abschluss, Aufhebung der Vollsperrung der B404 zwischen Klein Barkau und Nettelsee am Donnerstag, 9.3.2023 ab ca. 12:00 Uhr Platzhalter

Das Verlegen von insgesamt sechs querenden Regenwasserleitungen für die Entwässerung der A21, die durch den steinigen bis felsigen Untergrund nur in offener Bauweise verlegt werden konnten, kommt früher zum Abschluss. Nach dem Verfüllen der Baugruben und Herstellen des Straßenunterbaus wird bis Dienstag asphaltiert. Danach werden die Bankett- und Markierungsarbeiten zum Abschluss kommen, so dass die Vollsperrung der B404 zwischen Klein Barkau und Nettelsee am Donnerstag ab ca.12:00 Uhr aufgehoben werden kann.

Da die restlichen noch ausstehenden Arbeiten stark witterungsabhängig sind, kann es hier noch zu Verschiebungen aufgrund von Witterungseinflüssen kommen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Torben Wiencke

 

Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

 

Tel.: +49 451 290287106

presse.nord[at]autobahn[dot]de

www.autobahn.de

 AdB_Nord

 

Zurück an den Seitenanfang