A3 6-streifiger Ausbau AK Regensburg - AS Rosenhof

14. Dezember 2023: Sechsstreifige Freigabe der A 3 zwischen Autobahnkreuz Regensburg und Anschlussstelle Regensburg-Ost

A3 6-streifiger Ausbau AK Regensburg - AS Rosenhof Platzhalter

Pressemitteilung R24/2023

  • 14. Dezember 2023: Sechsstreifige Freigabe der A 3 zwischen Autobahnkreuz Regensburg und Anschlussstelle Regensburg-Ost

 

Voraussichtlich am Donnerstag, 14. Dezember 2023 wird die A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Ost sechsstreifig für den Verkehr freigegeben. Damit enden die baustellenbedingten Einschränkungen des Autobahnverkehrs nach knapp sechs Jahren A 3-Ausbau bei Regensburg. Aus diesem Anlass bedankt sich die Autobahn Südbayern bei den Menschen und den Betrieben in der Region für die langanhaltende Geduld, mit der sie den ausbaubedingten Belastungen seit Februar 2018 begegnet sind.

Nach dem Winter sind im kommenden Jahr noch verschiedene Restarbeiten notwendig. Die Autobahn Südbayern informiert rechtzeitig, falls für diese Arbeiten Verkehrseinschränkungen notwendig werden. Zum Abschluss des A 3-Ausbaus bei Regensburg folgt planmäßig in der zweiten Jahreshälfte 2024 der Einbau des Lärmschutzbelags auf beiden Fahrbahnen zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Ost. Der Lärmschutzbelag gehört zu den vorgesehenen Lärmschutzmaßnahmen, die im Zuge des A 3-Ausbaus umgesetzt werden und den Verkehrslärm bei den Anwohnerinnen und Anwohner reduzieren werden. Dieser sogenannte offenporige Asphalt hat eine sehr gute Lärmwirkung, ist beim Einbau jedoch sehr empfindlich, weshalb er nur in der warmen Jahreszeit bei trockner Witterung eingebaut werden kann. Während des Einbaus ist an mehreren Wochenenden im September und Oktober 2024 nochmals mit Verkehrseinschränkungen auf der A 3 zu rechnen. Weitere Details zu Terminen und den dafür notwendigen Verkehrseinschränkungen sind noch in der Planung und werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Ausblick 2024: Fahrbahninstandhaltung Donaubrücke Sinzing von Anfang April bis Herbst

Voraussichtlich ab Anfang April 2024 werden nacheinander die Deckschichten der beiden Fahrbahnen auf der Donaubrücke Sinzing erneuert. Die Arbeiten werden bis in den Herbst andauern. Der Verkehr der A 3 wird währenddessen mit jeweils zwei verengten Fahrstreifen pro Fahrtrichtung an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Arbeiten zählen zu umfangreichen Instandhaltungsmaßnahmen an der Donaubrücke Sinzing, die im Oktober 2023 begonnen haben.

Die 930 Meter lange Brücke führt den A 3-Verkehr seit fast 60 Jahren zwischen Sinzing und Regensburg über die Donau. In den letzten Jahrzehnten war sie hohen Belastungen durch ansteigende Verkehrszahlen ausgesetzt – Instandhaltungsmaßnahmen sind daher regelmäßig notwendig. Nach den Instandhaltungsarbeiten am Überbau heuer werden im kommenden Jahr die beiden Fahrbahndeckschichten erneuert. So bleibt die Brücke für den Verkehr sicher und offen, bis sie mittelfristig durch einen Neubau ersetzt werden kann. Die Neubauarbeiten selbst sollen in der ersten Bauphase des in Planung befindlichen sechsstreifigen Ausbaus der A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und westlich der Anschlussstelle Nittendorf umgesetzt werden. Dieses Projekt befindet sich noch ganz am Anfang der langjährigen Planungs- und Genehmigungsphasen – ein Baubeginn kann daher heute noch nicht terminiert werden.

 

Terminhinweis:

Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Änderungen können sich durch die Witterung oder andere Einflüsse Dritter jederzeit ergeben.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern[at]autobahn[dot]de

Informationen zum A 3-Ausbau bei Regensburg finden Sie auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang