A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem AK Regensburg und AS Rosenhhof

Einbau des finalen Lärmschutzbelags im Ausbauabschnitt zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof vom 18. bis 21. Juni und vom 2. bis 5. Juli 2021

A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem AK Regensburg und AS Rosenhhof Platzhalter

Pressemitteilung R10/2021

  • Nur ein Fahrstreifen in Richtung Nürnberg von Freitagabend, 18. Juni, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 21. Juni, ca. 5 Uhr
  • Nur ein Fahrstreifen in Richtung Passau von Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 5. Juli, ca. 5 Uhr
  • Teilsperrungen von Anschlussstellen vom 18. bis 21. Juni und 2. bis 5. Juli
  • Terminunsicherheit: Asphalt- und Markierungsarbeiten sind witterungsempfindlich
  • Sechsstreifige Freigabe des Ausbauabschnitts zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof am 5. Juli 2021

 

Im bereits verbreiterten, rund sieben Kilometer langen Ausbauabschnitt zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Ost und Rosenhof, fließt der Verkehr aktuell noch auf provisorischen Fahrbahnbelägen. Erst heuer, an den Wochenenden 18. bis 21. Juni und 2. bis 5. Juli wird der finale Lärmschutzbelag eingebaut. Dieser sogenannte offenporige Asphalt ist ein wesentlicher Bestandteil des A 3-Ausbaus und hat eine sehr gute Lärmwirkung. Er ist aber auch empfindlicher als herkömmlicher Straßenbelag und kann daher erst jetzt im Sommer eingebaut werden.

Am Wochenende 18.-21. Juni 2021 wird der finale Belag auf der Richtungsfahrbahn Nürnberg zwischen Rosenhof und Regensburg-Ost eingebaut, zwei Wochen später, vom 2. bis 5. Juli 2021 auf der Richtungsfahrbahn Passau zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof.

 

Freitagabend, 18. Juni, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 21. Juni, ca. 5 Uhr: nur ein Fahrstreifen in Richtung Nürnberg

Während der Asphaltierung der Richtungsfahrbahn Nürnberg ist diese im rund sieben Kilometer langen Abschnitt zwischen Rosenhof und Regensburg-Ost gesperrt. Der Verkehr in Richtung Nürnberg fließt auf einem Fahrstreifen auf der Gegenfahrbahn. In beiden Fahrtrichtungen gilt dann eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.
Von Freitagabend, 18. Juni, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 21. Juni, ca. 5 Uhr ist vor allem in Richtung Nürnberg mit erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Rückstau zu rechnen.

 

Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 5. Juli, ca. 5 Uhr: nur ein Fahrstreifen in Richtung Passau

Während der Asphaltierung der Richtungsfahrbahn Passau ist diese im rund sieben Kilometer langen Abschnitt zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof gesperrt. Der Verkehr in Richtung Passau fließt auf einem Fahrstreifen auf der Gegenfahrbahn. In beiden Fahrtrichtungen gilt dann eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.
Von Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 5. Juli, ca. 5 Uhr ist vor allem in Richtung Passau mit erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Rückstau zu rechnen.

 

Teilsperrungen von Anschlussstellen vom 18.-21. Juni und 2.-5. Juli

Während der Arbeiten vom 18. bis 21. Juni sind die Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg-Ost in Fahrtrichtung Nürnberg gesperrt. Während der Arbeiten vom 2. bis 5. Juli sind in Richtung Passau die Anschlussstellen Regensburg-Ost und Neutraubling gesperrt sowie die Ausfahrt an der Anschlussstelle Rosenhof. Umleitungen zu den jeweils nächsten, offenen Anschlussstellen werden ausgeschildert.

Zudem werden die Verkehrsteilnehmer an den jeweiligen Anschlussstellen mit Hinweistafeln vorab über die Einschränkungen informiert.

 

Terminunsicherheit: Asphalt- und Markierungsarbeiten sind witterungsempfindlich

Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Dies gilt insbesondere für die genannten Wochenenden, da sowohl der Einbau des offenporigen Asphalts als auch die anschließenden Markierungsarbeiten an beiden Wochenenden sehr witterungsabhängig sind. Die Autobahn Südbayern wird die Termine der Öffentlichkeit im Laufe des 17. Juni bzw. im Laufe des 1. Juli kurzfristig mit einer Presseinformation bestätigen.

 

Sechsstreifige Freigabe des Ausbauabschnitts zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof am 5. Juli 2021

Nach Abschluss der Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Passau am frühen Montagmorgen, 5. Juli, ca. 5 Uhr wird der rund sieben Kilometer lange, östliche Ausbauabschnitt in beiden Fahrtrichtungen sechsstreifig freigegeben. In Fahrtrichtung Nürnberg gilt zwischen Rosenhof und dem Beginn der Baustellenverkehrsführung für den westlichen Ausbauabschnitt an der Anschlussstelle Regensburg-Ost eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h. In der Gegenrichtung gilt zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h, bis im Laufe des Sommers 2021 die Vorarbeiten für den Neubau der B 8-Brücke über die A 3 an der Anschlussstelle Rosenhof beginnen.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

https://twitter.com/AdB_Suedbayern

Informationen zum A 3-Ausbau bei Regensburg finden Sie auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang