A3 Donaubrücke Sinzing

Verkehrseinschränkungen zwischen Anschlussstelle Sinzing und Autobahnkreuz Regensburg in Form von verengten Fahrstreifen ab 18. März 2024

A3 Donaubrücke Sinzing Platzhalter

Pressemitteilung R01/2024

  • Verkehrseinschränkungen zwischen Anschlussstelle Sinzing und Autobahnkreuz Regensburg in Form von verengten Fahrstreifen ab 18. März 2024
  • Beginn der Vorarbeiten am 6. März 2024 abends

 

Ab Mitte März bis zum Herbst 2024 ist auf der A 3 zwischen der Anschlussstelle Sinzing und dem Autobahnkreuz Regensburg mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Grund dafür sind Instandhaltungsmaßnahmen an der Donaubrücke Sinzing.
Am 18. März 2024 beginnt der Aufbau der Baustellenverkehrsführung. Der Verkehr beider Fahrtrichtungen wird dabei auf den südlichen Überbau der Brücke verlegt – mit jeweils zwei verengten Fahrstreifen je Fahrtrichtung. Zeitgleich wird der Parkplatz Sparlberg (Dechbetten) an der Richtungsfahrbahn Nürnberg gesperrt. Er dient als Baustelleneinrichtungsfläche für die Instandhaltungsmaßnahme.

Die Anschlussstelle Sinzing bleibt während der Arbeiten grundsätzlich offen – der Einfahrtstreifen in Richtung Passau ist dann jedoch kürzer.

Insbesondere zu den Hauptverkehrszeiten ist mit daher deutlich längeren Fahrzeiten zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden gebeten, wenn möglich die Hauptverkehrszeiten zu meiden. In der Baustellenverkehrsführung gilt für alle Fahrzeuge ein Überholverbot.

Bereits ab dem 6. März 2024 abends wird die Höchstgeschwindigkeit auf der A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Sinzing in beiden Richtungen von 100 auf 80 km/h reduziert. Grund dafür sind Vorarbeiten für die Instandhaltungsmaßnahme an der Donaubrücke Sinzing. Während der Vorarbeiten kann es nachts zu einzelnen Fahrstreifensperrungen kommen. In beide Fahrtrichtungen bleibt aber auch nachts mindestens ein Fahrstreifen offen.

Wie ist der Bauablauf?

Im ersten Bauabschnitt wird der Belag der Richtungsfahrbahn Nürnberg auf der Donaubrücke Sinzing abgefräst. Anschließend wird der neue Fahrbahnbelag eingebaut und die Fahrbahn wird neu markiert. Darüber hinaus finden Schweiß- und Korrosionsschutzarbeiten an der Unterseite des Bauwerkes, sowie Arbeiten an den Brückenlagern statt. Aufgrund der Empfindlichkeit des Stahlüberbaus der Brücke können diese Arbeiten nicht gleichzeitig mit der Erneuerung des Fahrbahnbelags durchgeführt werden. Für die Instandsetzungsarbeiten an den Brückenlagern wird der jeweilige Brückenüberbau mit Pressen angehoben und ist währenddessen nicht befahrbar. Für den ersten Bauabschnitt ist mit einer Dauer von rund drei Monaten zu rechnen.

Im anschließenden zweiten Bauabschnitt werden die Instandhaltungsmaßnahmen am südlichen Überbau der Donaubrücke auf der Richtungsfahrbahn Passau fortgesetzt, während der Verkehr dann in beiden Richtungen und in verengten Fahrstreifen auf dem nördlichen Überbau geführt wird.

Die Arbeiten zählen zu umfangreichen Instandhaltungsmaßnahmen an der Donaubrücke Sinzing, die im Oktober 2023 begonnen haben.

Hintergrund zur Donaubrücke Sinzing

Die 930 Meter lange Brücke führt den A 3-Verkehr seit fast 60 Jahren zwischen Sinzing und Regensburg über die Donau. In den letzten Jahrzehnten war sie hohen Belastungen durch ansteigende Verkehrszahlen ausgesetzt – umfangreiche Instandhaltungsmaßnahmen sind daher regelmäßig notwendig. So bleibt die Brücke für den Verkehr sicher und offen, bis sie mittelfristig durch einen Neubau ersetzt werden kann. Die Neubauarbeiten selbst sollen in der ersten Bauphase des in Planung befindlichen sechsstreifigen Ausbaus der A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und westlich der Anschlussstelle Nittendorf umgesetzt werden. Dieses Projekt befindet sich noch ganz am Anfang der langjährigen Planungs- und Genehmigungsphasen – ein Baubeginn kann daher heute noch nicht terminiert werden.

 

Terminhinweis: Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Änderungen können sich durch die Witterung oder andere Einflüsse Dritter jederzeit ergeben.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle
Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern[at]autobahn[dot]de

Informationen zur Instandhaltungsmaßnahme Donaubrücke Sinzing und zum A 3-Ausbau bei Regensburg finden Sie auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Zurück an den Seitenanfang