[DEGES] A3/A4/A59: Sperrungen und weitere Verkehrseinschränkungen im Dreieck Heumar ab 1.4.2022

Von Freitag, 1. April, bis Samstag, 2. April, von 20 Uhr bis 5 Uhr, wird die A4 in Fahrtrichtung Aachen (aus Süden kommend) in Höhe des Autobahndreiecks Heumar vollgesperrt.

[DEGES] A3/A4/A59: Sperrungen und weitere Verkehrseinschränkungen im Dreieck Heumar ab 1.4.2022 Platzhalter

Köln. (DEGES): Von Freitag, 1. April, 20 Uhr, bis Samstag, 2. April, 5 Uhr, wird die A4 in Fahrtrichtung Aachen (aus Süden kommend) in Höhe des Autobahndreiecks Heumar vollgesperrt. Grund für die Vollsperrung in Fahrtrichtung Aachen ist der Aufbau der Verkehrssicherung für die bauzeitliche Verkehrsführung in diesem Streckenabschnitt.

In den darauaffolgenden Tagen ist zwischen Samstag, 1. April, 5 Uhr, und Mittwoch, 6. April, 20 Uhr, bleibt die A4 in Fahrtrichtung Aachen (aus Süden kommend) in Höhe des Autobahndreiecks Heumar nur einstreifig befahrbar. In diesem Zeitraum finden Sanierungsarbeiten am Standstreifen statt.

In der Nacht von Mittwoch, 6. April, 20 Uhr, bis Donnerstag, 7. April, 5 Uhr, kommt es erneut zu einer Vollsperrung der A4 in Fahrtrichtung Aachen (aus Süden kommend) in Höhe des Autobahndreiecks Heumar. Grund für die Vollsperrung in Fahrtrichtung Aachen ist der Abbau der Verkehrssicherung für die bauzeitliche Verkehrsführung.

Darüber hinaus wird es von Mittwoch, 6. April, 22 Uhr, bis Donnerstag, 7. April, 5 Uhr, eine Vollsperrung der A4 in Fahrtrichtung Olpe in Höhe des Autobahndreiecks Heumar geben. Die Vollsperrung in Fahrtrichtung Olpe wird nötig aufgrund des Umbaus der Verkehrssicherung auf eine zweistreifige Verkehrsführung.

Des Weiteren wird von Freitag, 1. April, 20 Uhr, bis Montag, 4. April, 5 Uhr, die A59 zwischen dem Autobahndreieck Heumar und der Anschlussstelle Köln-Rath, in Fahrtrichtung Bonn, aufgrund der Sanierung des Standstreifens im Streckenabschnitt voll gesperrt.

Die jeweiligen Umleitungsstrecken sind durch eine Rote-Punkt-Umleitung gekennzeichnet.

Wir bitten um Verständnis und um besondere Aufmerksamkeit.

Über das Projekt

Das Autobahndreieck Heumar verbindet die Autobahnen A 3, A 4 und A 59 am südöstlichen Rand des Kölner Autobahnrings. Etwa 200.000 Fahrzeuge fahren pro Tag über das Autobahndreieck – damit gehört es zu den am meisten genutzten Autobahnknotenpunkten in Europa.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: 

www.deges.de/ad-heumar

Zurück an den Seitenanfang