A3/A66 – Temporäre Verkehrseinschränkungen im Baustellenbereich Wiesbadener Kreuz

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt eine Streckenerneuerung zwischen dem Mönchhofdreieck und dem Wiesbadener Kreuz durchführen. Am kommenden Wochenende sind Bauarbeiten an den Hauptfahrspuren in unmittelbarerer Nähe des Wiesbadener Kreuzes geplant.

A3/A66 – Temporäre Verkehrseinschränkungen im Baustellenbereich Wiesbadener Kreuz Platzhalter

Um die notwendigen Arbeiten am Wochenende vom 2. Juni auf den 5. Juni 2023, von 20 bis 5 Uhr, durchführen zu können, wird die Rampe der A66 aus Richtung Wiesbaden kommend in Fahrtrichtung (FR) Köln im Wiesbadener Kreuz gesperrt. Zusätzlich wird ein Hauptfahrstreifen der A3 in FR Köln gesperrt. 

Es stehen folgende Umleitungsstrecken zur Verfügung:

Sperrung der Rampe A66 aus FR Wiesbaden in FR A3 Köln:

  • ab Anschlussstelle Wiesbaden (WI)-Mainzer Straße oder WI-Erbenheim via A671, Mainspitz-Dreieck, A60 zur A61
  • über B455 bis zur Anschlussstelle Niedernhausen

großräumig:

  • ab dem Seligenstädter Dreieck via A45 in Richtung Gambacher Kreuz, Dortmund
  • ab dem Mönchhof Dreieck via A67, Mainz, Koblenz
  • ab dem Rüsselsheimer Dreieck via A60, Mainz, Koblenz

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Die Arbeiten an der Parallelfahrbahn werden an einem Wochenende im Juli 2023 durchgeführt. Über den weiteren Bauablauf informiert die Niederlassung West der Autobahn GmbH in separaten Pressemitteilungen.

Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, erfolgen die Arbeiten an den Wochenenden. Trotz dessen lassen sich Verkehrsbehinderungen nicht ausschließen. Es wird empfohlen, auf Meldungen im Rundfunk zu achten und gegebenenfalls mehr Fahrzeit einzuplanen. Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um umsichtige Fahrweise entlang des Arbeitsfeldes sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christa Tserdakidou-Mölbert

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

 

Zurück an den Seitenanfang