A30: Aus- und Auffahrten Rheine-Nord bleiben weiter gesperrt

Wegen Bauarbeiten im Knotenpunkt Rheine-Nord sperrt die Autobahn Westfalen die Aus- und Auffahrten Rheine-Nord auf der A30 weiterhin in beiden Richtungen bis zum voraussichtlichen Ende der Baumaßnahme Mitte Oktober.

 Platzhalter

Rheine. Wegen Bauarbeiten im Knotenpunkt Rheine-Nord sperrt die Autobahn Westfalen die Aus- und Auffahrten Rheine-Nord auf der A30 weiterhin in beiden Richtungen bis zum voraussichtlichen Ende der Baumaßnahme Mitte Oktober. Betroffen ist jetzt auch die Auffahrt in Fahrtrichtung Osnabrück aus Lingen kommend. Sie ist ab sofort bis Ende Juni gesperrt. Dafür ist die Auffahrt von der B70 Richtung Amsterdam bis Ende Juni wieder möglich. Sie war bis gestern gesperrt. 

Folgende Umleitungen sind eingerichtet: Fahrtrichtung Amsterdam über die vorherige Aus- und Auffahrt Rheine, Bedarfsumleitung U50 bzw. U12 (Lingen). Fahrtrichtung Hannover über die darauffolgende Anschlussstelle Rheine, „Rote Punkt“-Umleitung. 

Bitte beachten Sie hier die vorangegangene Pressemitteilung zu diesem Thema.

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/93939707, christine.sabisch@autobahn.de
 

Zurück an den Seitenanfang