A31: Anschlussstelle Dorsten in Fahrtrichtung Emden gesperrt

Aufgrund von Rissen im Standstreifen ist auf der A31 die Anschlussstelle Dorsten von Montag (12.7.) bis Freitag (16.7.) zeitweise gesperrt.

A31: Anschlussstelle Dorsten in Fahrtrichtung Emden gesperrt Platzhalter

UPDATE: A31: Anschlussstelle Dorsten in Fahrtrichtung Emden heute geöffnet, morgen gesperrt

Dorsten. Aufgrund der starken Regenfälle musste die Autobahn Westfalen die Arbeiten am Standstreifen der A31-Anschlussstelle Dorsten für heute absagen. Daher bleibt die Anschlussstelle heute geöffnet und wird nicht von 19 Uhr bis morgen um 14 Uhr gesperrt. Die Arbeiten werden dafür ab morgen Abend nachgeholt.

Daher ist die Anschlussstelle Dorsten vom morgigen Donnerstag (15.7.) 19 Uhr bis Freitag (16.7.) 14 Uhr in Fahrtrichtung Emden gesperrt (Abfahrt und Auffahrt). Eine Umleitung erfolgt mit einem Roten Punkt über die nachfolgende Anschlussstelle Schermbeck. Am Freitag werden die Arbeiten beendet sein.

Ursprüngliche Nachricht:

Dorsten. Im Zuge der grundhaften Fahrbahnsanierung auf der A31 zwischen Bottrop und Dorsten und der dadurch errichteten neuen Verkehrsführung sind Risse im derzeit befahrenen Standstreifen entstanden. Um diese Risse zu entfernen und die temporäre Verkehrsführung auch für den Winter funktionsfähig und verkehrssicher zu machen, muss die Autobahn Westfalen kurzfristig die Deckschicht des Standstreifens erneuern und die Anschlussstelle Dorsten in Fahrtrichtung Emden in der kommenden Woche zeitweise sperren.

Daher ist in der Anschlussstelle Dorsten aus Oberhausen kommend die Abfahrt von Montag (12.7.) bis Mittwoch (14.7.) jeweils von 19 Uhr bis 14 Uhr des Folgetages gesperrt. Eine Umleitung erfolgt mit einem Roten Punkt über die nachfolgende Anschlussstelle Schermbeck.

Zudem ist von Mittwoch (14.7.) auf Donnerstag (15.7.) von 19 bis 14 Uhr auch die Auffahrt in Fahrtrichtung Emden gesperrt. Ab Donnerstag (15.7.) um 14 Uhr ist die Anschlussstelle Dorsten wieder komplett geöffnet. Die Fahrtrichtung Oberhausen ist von dieser temporären Sperrung nicht betroffen.

Im Zuge der gesamten Baumaßnahme ist auch die Anschlussstelle Bottrop-Feldhausen seit Mitte Juni bis Oktober 2022 fast durchgängig gesperrt.

Weitere Informationen zur grundhaften Fahrbahnsanierung zwischen Bottrop und Dorsten finden Sie auf unserer Projektseite https://www.autobahn.de/fahrbahnerneuerung-zwischen-bottrop-kirchhellen-und-dorsten

Kontakt: Christopher Köster, Telefon: 02381 277 71 08, christopher.koester@autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang