A31: Nächtliche Teilsperrungen der Anschlussstelle Dorsten sowie eines Fahrstreifens

Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen Bottrop-Kirchhellen und Dorsten die Fahrbahn grundlegend. Für den Asphalteinbau müssen Verkehrsteilnehmer mit einigen Einschränkungen rechnen.

A31: Nächtliche Teilsperrungen der Anschlussstelle Dorsten sowie eines Fahrstreifens Platzhalter

A31: Nächtliche Teilsperrungen der Anschlussstelle Dorsten sowie eines Fahrstreifens

Dorsten. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen Bottrop-Kirchhellen und Dorsten die Fahrbahn grundlegend. Für den Asphalteinbau muss am Montag (15.8.) und Dienstag (16.8.) sowie am 24., 25. und 26.8 (Mittwoch bis Freitag) jeweils von 19 Uhr bis 6 Uhr am folgenden Morgen die Ausfahrt der Anschlussstelle Dorsten in Fahrtrichtung Emden geschlossen werden. Zudem wird auf auf der Autobahn im Baustellenbereich einer von zwei Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt. Eine weitere Sperrung der Ausfahrt in der Anschlussstelle Dorsten inklusive eines Fahrstreifens auf der A31 erfolgt jeweils am 6.9. (Dienstag) und 7.9. (Mittwoch) aufgrund des Einbaus der Gussasphaltdeckschicht.

 Eine Umleitung für jene Verkehrsteilnehmer, die in Dorsten abfahren wollen, erfolgt in allen Fällen über Beschilderung per Rotem Punkt über die Anschlussstelle Schermbeck. Die Auffahrt auf die Autobahn bleibt in genannten Zeiträumen geöffnet. Für Rettungskräfte ist das Befahren der Baustelle zu jeder Zeit möglich.

Am Mittwoch (17.8.) werden zudem zwischen 9 und 15 Uhr Kabel an der Fahrbahn in Richtung Oberhausen verlegt. In dieser Zeit wird nur einer der zwei Fahrstreifen zwischen Dorsten und Bottrop-Feldhausen befahrbar sein.

Kontakt: Mirko Heuping, (02381) 277 7107, mirko.heuping[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang