A31: Sperrung der Anschlussstelle Reken in Fahrtrichtung Emden

Die Autobahn Westfalen bereitet eine Sanierung der A31 vor. Dafür muss die Anschlussstelle Reken in Fahrtrichtung Emden gesperrt werden.

A31: Sperrung der Anschlussstelle Reken in Fahrtrichtung Emden Platzhalter

Reken. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A31 zwischen den Anschlussstellen Reken und Gescher/Coesfeld die Fahrbahndecke. Zur Vorbereitung der Baustellenverkehrsführung muss in der Anschlussstelle Reken in Fahrtrichtung Emden unter anderem der Beschleunigungsstreifen verbreitert werden. Während dieser vorbereitenden Arbeiten von Dienstag (1.8.) bis Samstag (5.8.) muss die Anschlussstelle Reken voll gesperrt werden. Auf der Autobahn wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h heruntergesetzt.

Eine Umleitung für den Verkehr auf der Autobahn ist über die Bedarfsumleitung U25 über die Anschlussstelle Lembeck ausgeschildert. Verkehrsteilnehmer, die in Reken auffahren wollen, folgen den Umleitungsschildern mit dem roten Punkt ebenfalls bis zur Anschlussstelle Lembeck.

Kontakt Autobahn: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang