A33: Kurzzeitige Sperrung der Autobahn und von Anschlussstellen bei Paderborn

In den nächsten Tagen kommt es wegen verschiedener Arbeiten auf und an der A33 zu Einschränkungen zwischen Paderborn-Sennelager und Paderborn-Elsen und in der Anschlussstelle Paderborn-Sennelager.

A33: Kurzzeitige Sperrung der Autobahn und von Anschlussstellen bei Paderborn Platzhalter

Paderborn. In den nächsten Tagen kommt es wegen verschiedener Arbeiten auf und an der A33 zu Einschränkungen in Paderborn. Damit sogenannte Flugwarnkugeln (Markierungen an Stromleitungen) über der Autobahn ausgetauscht werden können, muss die A33 am Sonntagmorgen (29.10.) zwischen 8 und 10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Sennelager und Paderborn-Elsen in beiden Fahrtrichtungen (Osnabrück/Brilon) vollgesperrt werden. Davon betroffen sind auch die Anschlussstelle Paderborn-Schloß Neuhaus und der Parkplatz Lippesee. Die Bedarfsumleitungen sind in Fahrtrichtung Brilon ab der Anschlussstelle Paderborn-Sennelager (U68) und in Fahrtrichtung Osnabrück ab Paderborn-Elsen (U70/U31) ausgeschildert. Verkehrsteilnehmende, die Paderborn-Schloß Neuhaus auffahren möchten, können der U33 bzw. der U70 folgen.

Am darauffolgenden Montag (30.10.) führt die Autobahn Westfalen in der Anschlussstelle Paderborn-Sennelager finale Markierungsarbeiten durch. Dafür müssen die Aus- und Auffahrten der Anschlussstelle je Fahrtrichtung (Osnabrück/Brilon) zwischen 9 und 15 Uhr nacheinander jeweils für eine Stunde gesperrt werden – also erst auf einer Richtungsfahrbahn, dann in der Gegenrichtung. Umleitungen werden kurzfristig entsprechend per rotem Punkt ausgeschildert.

Kontakt: Renée Trippler, (02381) 277 7108, renee.trippler[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang