A33: Vorübergehende Sperrungen von Auf- und Abfahrten in Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum

Die Autobahn Westfalen baut auf der A33 in der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum die Verkehrsführung um. Wegen der Umbauarbeiten kommt es in den nächsten Wochen zu vorübergehenden Sperrungen von Auf- und Abfahrten in der Anschlussstelle.

A33: Vorübergehende Sperrungen von Auf- und Abfahrten in Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum Platzhalter

Bielefeld. Die Autobahn Westfalen saniert auf der A33 in der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum in Teilbereichen die Fahrbahndecke und baut die Verkehrsführung um. Künftig wird der Verkehr von der A33 aus Richtung Osnabrück auf die B61 in Richtung Bielefeld auf die bislang noch nicht genutzte Hauptfahrbahn der B61 in Richtung Bielefeld Zentrum statt wie bisher auf die Parallelfahrbahn geführt. Aktuell treffen dort Verkehrsteilnehmer von der A33 aus Richtung Osnabrück und aus Richtung Paderborn aufeinander. Durch den Umbau wird der von der Autobahn kommende Verkehr entzerrt, um Stau auf der Parallelfahrbahn und den Verzögerungsspuren auf der A33 vorzubeugen.

Wegen der Umbauarbeiten kommt es in den nächsten Wochen zu vorübergehenden Sperrungen von Auf- und Abfahrten in der Anschlussstelle:

  • Von Montag (15.5.) bis Montag (22.5.) wird für den Umbau der Baustellenverkehrsführung zunächst eine der beiden Auffahrten von der B61 aus Richtung Bielefeld kommend auf die A33 in Fahrtrichtung Paderborn gesperrt (rechte Spur/Kreisel). 
  • Anschließend wird vom 22.5 (Montag) bis 30.5. (Dienstag) die andere Auffahrt von der B61 auf die A33 in Fahrtrichtung Paderborn gesperrt (linke Spur/Behelfsumfahrung).
  • Danach ist die Abfahrt von der A33 aus Richtung Osnabrück kommend auf die B61 in Richtung Bielefeld vom 30.5. (Dienstag) bis 5.6. (Montag) nicht befahrbar. Die Umleitung erfolgt hier per Rotem Punkt über die Anschlussstelle Bielefeld-Senne.

Kontakt: Renée Trippler, (02381) 277 7108, renee.trippler[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang