A33/A44: Sanierung des Kreuzes Wünnenberg-Haaren geht in die letzte Bauphase

Die Arbeiten im Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren gehen in die letzte Bauphase. Dafür wird kommende Woche die Verkehrsführung angepasst.

A33/A44: Sanierung des Kreuzes Wünnenberg-Haaren geht in die letzte Bauphase Platzhalter

Bad Wünnenberg. Die Autobahn Westfalen baut in der kommenden Woche die Verkehrsführung im Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren um. In dem Autobahnkreuz, wo die A44 auf die A33 trifft, die südlich des Kreuzes als B480 weiterläuft, werden die Kanalisierung und die Fahrbahn saniert. Ab Dienstag (9.4.) wird die Baustellenverkehrsführung für die letzte Bauphase angepasst. Dafür wandern die Arbeiten nun in den südwestlichen Teil des Kreuzes. Gesperrt werden dann die Verbindung von der A44 (Fahrtrichtung Kassel) auf die A33 in Fahrtrichtung Brilon und die Kreisfahrbahn von der A33 (Fahrtrichtung Brilon) auf die A44 nach Kassel. Eine Umleitung ist per rotem Punkt innerhalb des Kreuzes ausgeschildert.

Die zuletzt gesperrten Verbindungen von der A33 in Fahrtrichtung Brilon zur A44 in Richtung Dortmund und von der A44 in Fahrtrichtung Dortmund zur A33 in Fahrtrichtung Brilon (B480) werden dann wieder freigegeben.

Kontakt: Renée Trippler, (02381) 277 7108, renee.trippler[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang