Status: In Umsetzung Region: Rheinland, …

Autobahn: A 4, …Fahrbahnerneuerung zwischen Köln-Merheim und Overath-Untereschbach

Die Autobahn GmbH Rheinland erneuert die Fahrbahn der A4 zwischen Köln-Merheim und Overath-Untereschbach.

Daten & Fakten

Gesamtlänge

ca. 12 Kilometer

Baubeginn

Juli 2023

Bauzeit

voraussichtlich zwei Jahre

Projektbeschreibung

Die Autobahn GmbH Rheinland erneuert die Fahrbahn der A4 zwischen den Anschlussstellen Köln-Merheim und Bergisch Gladbach-Bensberg, um die Verkehrssicherheit für die Verkehrsteilnehmer auch auf dieser Strecke weiterhin gewährleisten zu können. Dadurch sollen außerdem langfristige Vollsperrungen wegen nicht verkehrssicherer Fahrbahnabschnitte vermieden werden. Zudem wird die Fahrbahndecke zwischen der Anschlussstelle Berg. Gladbach-Bensberg bis Holzbachtalbrücke (Höhe Friehlinghausen) als vorgezogene Maßnahme erneuert.

Der stetig wachsende Verkehr hat auch auf der A4 deutliche Spuren hinterlassen: Spurrillen, Risse und Flickstellen machen die Fahrbahnerneuerung zwingend erforderlich. In diesem Zuge wird außerdem die Fahrbahnentwässerung erneuert. Zur Verbesserung der Streckenentwässerung sind zusätzliche Straßenabläufe mit einem Anschluss an den bestehenden Kanal geplant.

Die Anschlussstellen Bergisch Gladbach-Bensberg, Frankenforst und Bergisch Gladbach-Refrath werden im Zuge der Fahrbahnsanierung ebenfalls erneuert. Hierfür werden die einzelnen Auf- und Abfahrten (je Fahrtrichtung) nacheinander für mehrere Wochen gesperrt.

Bauabschnitte und Verkehrseinschränkungen

Zunächst hat die Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH in den Sommerferien die Sanierung der Fahrbahndecken im Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Bergisch Gladbach-Bensberg und der Höhe Holzbachtalstraße (Overath-Frielinghausen) in Fahrtrichtung Olpe als vorgezogene Maßnahme begonnen. Für die Sanierungsarbeiten sind insgesamt sechs Wochenenden eingeplant (vier Wochenenden in Fahrtrichtung Köln und zwei Wochenenden in Fahrtrichtung Olpe). Während der Sanierungsarbeiten (von Freitag, ca. 20 Uhr bis Montag, ca. 5 Uhr) verläuft der Verkehr in der betroffenen Fahrtrichtung einspurig.

Die planmäßige Fahrbahnsanierung wird in zwei Bauabschnitte unterteilt. 

 

Bauabschnitt 1

I. Bensberg - Refrath

Der erste Bauabschnitt liegt zwischen den Anschlussstellen Bergisch Gladbach-Bensberg und Bergisch Gladbach-Refrath.

Hierzu erfolgten im August 2023 vorbereitende nächtliche Arbeiten wie u.a. Umbau in der Verkehrsführung.

Seit Herbstbeginn 2023 finden die Hauptarbeiten für die Fahrbahnerneuerung zwischen den Anschlussstellen Bensberg und Refrath (erster Bauabschnitt) statt. 

Um die zeitliche Beeinträchtigung für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, ist das Ziel, die Fahrbahn in den Anschlussstellen an den Wochenenden zu erneuern.

Bauabschnitt 2

II. Köln-Merheim - Berg. Gladbach-Refrath

Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt der Sanierungsmaßnahme zwischen den Anschlussstellen Köln-Merheim und Bergisch Gladbach-Refrath sind für die Sommerferien 2024 und die Sommerferien 2025 vorgesehen.

Bauablauf zum Ersatzneubau der A4-Unterführung der L136 in Overath-Untereschbach

Die Brücke in Overath-Untereschbach ist nicht Teil dieser Sanierungsmaßnahme des Bereichs Straßenbau. Der Ersatzneubau der A4-Unterführung der L136 in Overath-Untereschbach ist ein eigenes Projekt und wird gesondert geplant und umgesetzt. Hier wird vorab ein grober Überblick über das Vorhaben gegeben.

Als Erstes erhält die Brücke ein Traggerüst (Baubeginn voraussichtlich ab Anfang 2024). Diese Konstruktion schränkt den Verkehrsraum unterhalb des Bauwerks ein.

  • voraussichtlich 20 Wochen Vollsperrung der L136 für die Zeit, in der das Traggerüst aufgebaut wird 
  • Unterführung für den Rad- und Fußverkehr nutzbar (in Form eines Fußgängerschutztunnels)
  • Wechsel-Einbahnverkehr der L136 für die Zeit, in der das Traggerüst steht und die Behelfsbrücken gebaut werden
  • Umleitungsstrecken vorhanden (Autobahn; K41)

Die alte Brücke kann aus statischen Gründen nur als Ganzes abgebrochen werden. So sind insgesamt zwei Behelfsbrücken erforderlich, eine je Fahrtrichtung. Die Errichtung der Behelfsbrücken erfolgt in zwei Schritten. Nachdem das Traggerüst steht, wird parallel zur alten Brücke eine Behelfsumfahrung inkl. der ersten Behelfsbrücke aufgebaut. Auf dieser fährt grundsätzlich der Verkehr in Richtung Olpe. Für die zweite Behelfsbrücke muss zunächst die alte Brücke abgebrochen werden, damit diese Behelfsbrücke für die Fahrtrichtung Köln eingehoben werden kann.
Diese Arbeiten erfordern sowohl eine Sperrung der Fahrtrichtung Olpe von wenigen Tagen als auch eine kurzzeitige Vollsperrung der A4 in beiden Fahrtrichtungen.

Um die Anzahl der Betroffenen gering zu halten, erfolgt diese Sperrung innerhalb der verkehrsärmeren Ferienzeit. 

Die neue Brücke wird in zwei Hälften (zeitlich versetzt) gebaut, so dass die Behelfsbrücken nacheinander zurückgebaut werden können. Dadurch kann der Verkehr, abgesehen von den genannten Sperrungen, durchgehend während des Baus der neuen Brücke weiter auf der A4 verbleiben. Darüber hinaus werden während der kompletten Bauzeit mit wenigen Ausnahmen zwei Fahrspuren pro Fahrtrichtung auf der A4 aufrechterhalten.

 

In den Sommerferien 2023 wurde die Sanierung der Fahrbahndecken im Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Bergisch Gladbach-Bensberg und der Höhe Holzbachtalstraße (Overath-Frielinghausen) in Fahrtrichtung Olpe als vorgezogene Maßnahme begonnen. Hierzu folgen im Herbst 2023 die Arbeiten in Fahrtrichtung Köln an voraussichtlich vier Wochenenden, unter anderem in den Herbstschulferien in Nordrhein-Westfalen.

Mitte Juli 2023 haben die vorbereitenden Arbeiten für den ersten planmäßigen Bauabschnitt begonnen: zwischen den Anschlussstellen Bergisch Gladbach-Bensberg und Bergisch Gladbach-Refrath.

Verkehrsmeldungen

A4: Auffahrtensperrungen und Engpass zwischen Bergisch Gladbach-Bensberg und Refrath in Richtung Köln an einem Wochenende

An diesem Wochenende sind in den Anschlussstellen Bergisch-Gladbach-Refrath und Bergisch Gladbach Frankenforst die Auffahrten auf die A4 in Fahrtrichtung Olpe gesperrt. Zudem ist in dieser Zeit die A4 in Fahrtrichtung Olpe zwischen den Anschlussstellen Bergisch Gladbach-Refrath und Bergisch Gladbach-Frankenforst auf eine Fahrspur verengt.

A4: Nächtliche Auffahrtensperrungen in Bensberg und Refrath in Fahrtrichtung Köln plus Einspurigkeit

Heute Nacht (11./12.12.), von 19 bis 5 Uhr, ist sowohl in der Anschlussstelle Bergisch Gladbach-Bensberg als auch in der Anschlussstelle Bergisch Gladbach-Refrath jeweils die Auffahrt auf die A4 in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Zudem ist in dieser Zeit die A4 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Berg. Gladb.-Bensberg und Berg. Gladb.-Refrath einspurig.

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Tanja Lübbersmann

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang